Testbericht

Panasonic Lumix DMC-FS5

14.4.2008 von Redaktion pcmagazin und Annette Kniffler

ca. 0:55 Min
Testbericht
Panasonic Lumix DMC-FS5 Vorderseite
Panasonic Lumix DMC-FS5 Vorderseite
© Archiv

1/ 2,3-Zoll-CCD/10 Megapixel/250 €

Panasonic setzt bei der DMC-FS5 ein Leica-Objektiv mit weitwinkliger Anfangsbrennweite (30 mm) und Bildstabilisator ein. Eine komplizierte Konstruktion mit 7 Linsenelementen in 6 Gruppen ermöglicht die schmale Bauform des Metallgehäuses. Als Ersatz für die manuellen Einstellmöglichkeiten gibt's eine "intelligente Automatik", die fünf Aufnahmefunktionen koordiniert. Eine Histogrammanzeige sieht die FS5 dementsprechend nicht vor. Dafür arbeitet sie mit bis zu 60 s Belichtungszeit und hohen Empfindlichkeiten bis ISO 6400. Das übersichtliche Menü reagiert angenehm schnell, und über die "E.Zoom"-Taste kann der Fotograf direkt zur längsten 120-mm-Telebrennweite zoomen. Als einzige Kandidatin in diesem Test verlässt sich die FS5 jedoch ausschließlich auf die Mehrfeld-Belichtungsmessung.

Die Auflösung erreicht mit Werten zwischen 785 und 1160 LP/BH passables 8-Megapixel-Niveau. Panasonic verwendet zudem ein spezielles Rauschunterdrückungssystem, das Helligkeits- und Farbsignale getrennt verarbeitet und gut funktioniert: Die FS5 rauscht nur mit 0,9 (ISO 100) beziehungsweise 1,8 VN (ISO 400) - das mit Abstand beste Ergebnis des gesamten Megatests mit noch passabler Auswirkung auf die Feinzeichnung. Dazu kommen eine recht schwache Weitwinkel-Verzeichnung um 0,5 Prozent und ein hoher Objektkontrast. Wegen der starken Randabschattung muss die Panasonic allerdings einen halben Minuspunkt einstecken, zudem arbeitet der Autofokus sehr langsam.

Auflösungsdiagramm Panasonic Lumix DMC-FS5
© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix LF1 - Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix LF1 im Test

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…

Panasonic DMC-FZ72

Kompaktkamera

Panasonic Lumix FZ72 im Test

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?

Panasonic Lumix TZ61 Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix TZ61 im Test

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.

Panasonic DMC-FZ1000

Bridgekamera

Panasonic DMC-FZ1000 im Test

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.

Panasonic Lumix DMC-GF7

Systemkamera

Panasonic Lumix DMC-GF7 im Test

Panasonics neueste Systemkamera mit 16-Megapixel-Sensor für rund 500 Euro bietet sie mehr Selfie-Funktion denn je.