Fünferbande

Packard Bell EasyNote TM

10.8.2010 von Klaus Länger

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Vergleichstest: Notebooks mit Intel Core-i5-Prozessor
  2. Testumgebung und Testverfahren
  3. Acer Aspire 7745G
  4. Asus N61Ja
  5. MSI GE600
  6. Packard Bell EasyNote TM
  7. Samsung R580 Hawk
  8. Sony VAIO VPCEC1S1E/BJ
  9. Toshiba Satellite L555-11L
  10. Fazit
  11. Benchmark-Ergebnisse
Packard Bell EasyNote TM
© PC Magazin
Packard Bell EasyNote TM
Das schicke rote EasyNote TM von Packard Bell ist mit 699 Euro das günstigste unter den Core-i5-Notebooks im Testfeld.
© PC Magazin

Mit einem Preis von knapp 700 Euro ist der EasyNote TM von Packard Bell das günstigste unter den sieben getesteten Notebooks. Unter der roten Hülle des hübschen 15,6-ZollNotebooks steckt hier neben einem Intel Core i5-430M wieder ein ATI-Grafikchip, diesmal ein mobiler Radeon HD 5470 mit nur 80 Stream-Prozessoren und 512 MByte Grafikspeicher. Mit nur 1304 Punkten beim 3DMark Vantage ist das EasyNote TM für ältere Spiele und Casual Games geeignet, bei neueren Titeln ist es überfordert. Für HD-Videos reicht die Leistung dagegen leicht aus.

Beim PCMark Vantage bildet das Packard-Bell-Notebook mit 5210 Punkten das Schlusslicht. Dafür beschert der sparsame ATI-Chip dem EasyNote TM eine ordentliche Akkulaufzeit von 194 Minuten im MobileMark 2007 und 73 Minuten bei Volllast, das beste Ergebnis hinter dem Acer mit seinem riesigen 9-Zellen-Akku. Mit einem Gewicht von 2650 Gramm ist das rote Notebook auch noch einigermaßen tragbar.Weniger gut ist die für einen 4400-mAh-Akku zu lange Ladezeit.

Die Ausstattung entspricht mit 1366er-Auflösung, DVD-Brenner, Webcam, GBit-LAN und WLAN-N weitestgehend dem Klassenstandard. Das Packard Bell EasyNote TM ist allerdings das einzige Notebook im Test, bei dem ein Einschub für Speicherkarten fehlt. Und die Festplatte fasst nur 320 GByte.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Toshiba Qosmio X500-14W

Testbericht

Toshiba Qosmio X500-14W

Mit seinem 18,4-Zoll-Display und einem Gewicht von 4,6 Kilogramm ist der Qosmio X500-14W ein klassisches Desktop-Replacement-Notebook. Als Prozessor…

Toshiba Qosmio X500-167

Testbericht

Toshiba Qosmio X500-167

Der Qosmio X500-167 ist die jüngste Inkarnation des großen Desktop-Replacements von Toshiba.

Wir testen das Desktop-Replacement Envy dv7-7200sg von HP.

Testbericht

HP Envy dv7-7200sg im Test

Mit einem 17,3-Zoll-Display und einem Gewicht von 3 kg gehört das 700-Euro-Notebook Envy dv7-7200sg von HP in die Klasse der Desktop-Replacements. Wir…

Medion Akoya E7226 (MD 99420): Wir haben den aktuellen Aldi-Laptop im Check.

Aldi Laptop

Medion Akoya E7226 (MD 99420) ab 28. August 2014 bei Aldi…

Aldi Nord hat mit dem Medion Akoya E7226 (MD 99420) ab dem 28. August 2014 ein neues Notebook im Regal. Was denken Tester über den Aldi-Laptop?

Medion Akoya E7416 Test

Aldi-Notebook seit 25. Juni

Medion Akoya E7416 (MD 99585) - Test-Meinung zum neuen…

Aldi hat das neue Notebook Medion Akoya E7416 (MD 99585) seit dem 25. Juni im Angebot. Unsere Tester sagen: ein gutes Upgrade für den Januar-Laptop.