Mit Rabattgutschein!

Osim uThrone Gaming Chair im Test: Massagestuhl für Gamer

30.11.2022 von Laura Pippig

Der OSIM uThrone ist der weltweit erste Gaming-Chair mit Massagefunktion. Was hat der Stuhl abgesehen davon drauf, und überzeugt er im Test?

ca. 4:25 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
OSIM
Auf den ersten Blick sieht der OSIM uThrone wie ein normaler Gaming Chair aus.
© OSIM

Pro

  • einfacher Aufbau
  • schöne Optik und Farben
  • Massagefunktion funktioniert sehr gut und leise
  • Kopfstütze und Lendenstütze vorhanden
  • komfortabel
  • gute Verarbeitung

Contra

  • Massageroller drücken leicht beim Sitzen (ohne Kissen)
  • relativ niedrige Sitzhöhe
  • Armlehnen weit auseinander

Fazit

Der OSIM uThrone ist ein hervorragender Gaming-Chair, der zusätzlich noch als Massagestuhl fungiert. Zwar sollte man hier keine Effekte wie nach einer echten Massage erwarten, doch für den Privatgebrauch ist der Stuhl sehr gut geeignet und ziemlich besonders, da es kaum vergleichbare Produkte gibt.


Hervorragend

Bei der Masse an Gaming-Stühlen, die es mittlerweile auf dem Markt gibt, findet sich nur selten ein Modell, das wirklich heraussticht. Die Firma OSIM bietet laut eigener Aussage nun aber den "ersten Gaming-Stuhl mit Massagefunktion" an, der für einige sehr interessant sein dürfte.

Denn auch wenn der uThrone Gaming-Chair zwar auf den ersten Blick wie ein gewöhnlicher Stuhl mit Gamer-Optik aussehen mag, verbirgt sich dahinter tatsächlich ein sehr fähiger Masseur im bunt gestreiften Ledergewand.

Was der OSIM uThrone sonst noch draufhat und für wen sich der Gaming-Stuhl der etwas anderen Art lohnt, klären wir in unserem Praxis-Test. Am Ende des Artikels wartet noch ein exklusiver Rabatt-Code, dranbleiben lohnt sich also!

Adept Gaming Stuhl

Made in Germany

Adept HOLO Gaming Chair im Test: Grüne Alternative

Der HOLO von Adept ist ein in Deutschland hergestellter Gaming Chair, der mit viel Nachhaltigkeit und Anpassung punkten will. Wir prüfen das im…

OSIM uThrone: Aufbau, Optik und Verarbeitung

Der OSIM uThrone glänzt zunächst mit einer schicken Kunstleder-Optik, die für Gaming-Stühle relativ typisch ist. Nicht immer ist diese allerdings so zweckdienlich. In diesem Fall wirkt der gesamte Bezug aber definitiv gut verarbeitet und vermittelt ein angenehmes Gefühl beim Sitzen.

Anpassbar ist die Optik auch, denn der uThrone ist in den Farben schwarz, orange, pink und lila erhältlich. Wer es also lieber schlicht und schwarz mag statt grell und bunt, erhält auch seine passende Variante. In jedem Fall bekommt man zusätzlich ein schwarzes Polster für den Kopf sowie eine schwarzes Kissen für den unteren Rücken dazu, die alles korrekt stützen sollen.

OSIM uThrone
Fügt sich in jedes Setup ein, auch in bunt!
© OSIM

Wer beim Stichwort Massagestuhl übrigens gedacht hat, der Aufbau des uThrones würde bestimmt kompliziert ausfallen, der täuscht sich zum Glück. Das Zusammenschrauben und Stecken der einzelnen Komponenten gestaltet sich genau so einfach wie bei anderen Gaming-Stühlen.

Das liegt vor allem daran, dass die gesamte Technik des Stuhls clever in der Rückenpartie untergebracht ist. Lediglich eine kleine Box, die hinten eingesteckt wird und per Kabel an den Strom angeschlossen werden muss, verweist auf die Besonderheit des Gaming-Chairs.

Das Bedienfeld zur Massagefunktion ist ebenfalls gut untergebracht, denn eine der Armlehnen lässt sich ganz einfach ausfahren und enthüllt somit die dazugehörigen Tasten. Optisch überzeugt der uThrone also schon mal auf ganzer Linie und weiß sein Können gut zu verstecken.

Razer Iskur Test

Gaming-Stuhl von Razer

Razer Iskur Gaming Chair im Test

Razer ist bekannt für starke Gaming-Peripherie. Kann die Marke auch bei Gaming-Stühlen punkten? Wir haben den Razer Iskur in der Stoffversion im Test.

OSIM uThrone: Komfort, Ergonomie und Massagefunktion

Auch in Sachen Komfort gibt es hier fast nichts zu meckern. Alle Partien des uThrones sind angenehm gepolstert, bieten aber dennoch genügend Halt für eine gute Sitzposition. Die ist auch enorm wichtig, denn mit Massagefunktion allein lässt sich noch keine gute Ausgangslage für den Rücken schaffen.

Anders als andere Gaming-Stühle bietet der uThrone bei der Rückenlehne allerdings weniger die typische S-Form, die an die Wirbelsäule des Menschen angepasst ist. Durch die mitgelieferten Kissen am Kopf und am unteren Rücken wird man aber dennoch ermutigt, gerade zu sitzen, wenn der Stuhl ansonsten richtig eingestellt ist.

Je nach eigener Vorliebe lassen sich die beiden Stützen aber auch einfach entfernen. Das hat allerdings den Nachteil, dass die Massageroller am unteren Rücken etwas drücken, wenn sie nicht komplett eingefahren sind. Das Kopfteil verrutscht außerdem relativ schnell, vor allem wenn man den Stuhl etwas weiter nach hinten klappt.

Gaming Chair VergleichAktion Overlay

Recaro, Backforce, Razer und mehr

Die besten ergonomischen Gaming-Stühle 2022

Wir haben eine Übersicht der besten, von uns getesteten Gaming-Stühle in allen Preisklassen, inklusive Kaufempfehlungen - von Backforce bis Razer.

Generell ist auch die Sitzhöhe relativ niedrig ausgefallen. Wer also relativ groß ist und entsprechend hoch am Schreibtisch sitzt, könnte hier etwas im Nachteil sein. Ebenso sind schmaler gebaute Personen möglicherweise irritiert über die weit auseinander gezogenen Armstützen.

Das sind allerdings nur Kleinigkeiten, die wir der Vollständigkeit halber anmerken wollen. Viel wichtiger ist doch die Frage: Wie ist es denn nun um die beworbene Massagefunktion bestellt? Nun, in unserem Praxis-Test hat uns diese positiv überrascht. Denn sie lässt sich nicht nur für die eigenen Bedürfnisse angenehm einstellen, sondern funktioniert auch außerordentlich gut.

Wir dürfen beispielsweise die Höhe und die Weite der Massagebolzen selbst festlegen, die dann entweder im Auto-Modus 15 Minuten lang durchkneten oder manuell bedient werden können, um etwa nur kreisende Bewegungen am oberen oder wahlweise unteren Rücken zu machen. Auch die Intensität lässt sich in drei Stufen einstellen, wobei die erste Stufe bereits ziemlich effektiv ist.

Zugegebenermaßen ist der Faktor mit der Massage mehr ein Gimmick, denn wer einen richtigen Massagestuhl sucht, wird vermutlich mehr erwarten als nur ein paar Kneteleien am Rücken. Andersherum wird man auf der Suche nach einem reinen Gaming-Stuhl eher nicht auf so etwas achten.

Nach einem langen Arbeitstag oder einer Gaming-Session, in der man doch öfter mal aus der ergonomisch sinnvollen Haltung gerutscht ist, ist die Massagefunktion aber wirklich sehr angenehm, und wir haben sie am Ende öfter benutzt als erwartet. Vor allem die voreingestellten Programme simulieren die Bewegungen einer Massage von Hand ganz gut und regen die Durchblutung im Rücken an.

Wer sich also für Gaming-Feeling und Massagen begeistern kann, bekommt hier einen guten Kompromiss für einen fairen Preis geliefert. Denn normalerweise müsste man für Massagestühle deutlich mehr zahlen, und könnte sie dazwischen nicht mal als normale Sitzgelegenheit nutzen.

Gaming-Monitore im Test 2022: Welcher 27-Zoll-Bildschirm ist der beste?

Gaming-Displays

Gaming-Monitore im Test 2022: Welcher 27-Zoll-Bildschirm ist…

Für einen guten Spielemonitor müssen Sie nicht viel Geld ausgeben. Wie unser Vergleichstest von fünf Gaming-Displays mit Full-HD-Auflösung zeigt,…

OSIM uThrone: Specs in der Übersicht

  • Modell: OSIM uThrone
  • Preis: 899 Euro
  • Farben: schwarz, schwarz-lila, schwarz-pink, schwarz-orange
  • Material: Kunstleder/PVC
  • Armlehnen: in zwei Richtungen verstellbar, mit weichem PVC Bezug
  • Rückenlehne: mit Massagefunktion, 90-145 Grad verstellbar
  • Lordenstütze: abnehmbar, aus Memory Foam
  • Kopfstütze: abnehmbar, aus Memory Foam
  • Drehfuß: fünf-armig, aus Metall mit 50mm Rollen
  • Höhe: verstellbar bis zu 10cm
  • empfohlene Körpergröße: 165 - 185cm
  • maximal Belastung: 110kg
  • Produktgewicht: 27,5kg
Gaming Setup

Tipps & Tricks

Wie spart man Strom beim Gaming auf dem PC?

Wer gerne und viel auf dem PC spielt, der muss besonders jetzt mit hohen Stromkosten rechnen. Wir geben Tipps, wie der Energieverbrauch reduziert…

OSIM uThrone: Fazit

In unserem Praxis-Test hat uns der OSIM uThrone Gaming-Chair vollends überzeugt. Sowohl in Sachen Optik, Verarbeitung, Ergonomie und auch Komfort kann er locker mit anderen Modellen in derselben Preisklasse mithalten.

Auch als Massagestuhl ist der uThrone nicht zu unterschätzen, denn durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten bekommt man hier tatsächlich eine gute Alternative zum abendlichen Kneten durch den Partner (oder die Katze), die man im Nachgang auch spürt. Den Gang zur Massagepraxis kann die Funktion zwar nicht ersetzen, doch das sollte man sich auch nicht erwarten.

Vielmehr ist der OSIM uThrone eine nette Kombination aus zwei Bereichen, die vielleicht öfter zusammenarbeiten sollten: Gaming und Entspannung! Daher ist der Stuhl auch eine Empfehlung für jeden, der im Alltag viel sitzt und sich einen Ausgleich wünscht, sei es am Arbeitsplatz oder vor dem Gaming-Rechner.

Testsiegel Sehr gut
© Weka Media Publishing

Der OSIM uThrone ist auf der offiziellen Webseite von OSIM zum Preis von 899 Euro erhältlich. Mit dem Rabattcode PCMAGAZIN spart man zusätzlich 30 Euro auf den Kaufpreis.

Tastaturen Bestenliste

Gaming, Office und mehr

Die besten Gaming-Tastaturen 2022

Unsere Übersicht zu den besten von uns getesteten Gaming-Tasturen - alle Preisklassen, Größen, Hersteller, Profiltypen und mehr im Vergleich.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair TC70 Gaming Stuhl

Gaming-Chair

Corsair TC70 REMIX im Test: Flaggschiff zu niedrigem Preis

Corsair bringt mit dem TC70 REMIX einen günstigen Gaming-Stuhl heraus, der uns positiv überraschen konnte. Lesen Sie mehr dazu in unserem Test.

Razer Iskur Test

Gaming-Stuhl von Razer

Razer Iskur Gaming Chair im Test

Razer ist bekannt für starke Gaming-Peripherie. Kann die Marke auch bei Gaming-Stühlen punkten? Wir haben den Razer Iskur in der Stoffversion im Test.

Recaro Rae

Recaro Essential

Recaro Rae Gaming Chair im Test: Sportliches Einstiegsmodell

Gaming-Stühle von Recaro kosten recht viel. Der Recaro Rae ist jetzt aber als günstiges Modell für Einsteiger erschienen - wir testen Ergonomie und…

Corsair

Korb oder Krönung?

Corsair TC200 im Test: Das neue Modell

Corsair bringt mit dem TC 200 ein neues Modell seiner Gaming-Chairs raus, das auf Basis von Kunden-Feedback besser sein will. Das prüfen wir im Test.

Razer

Frei und ungebunden

Razer Basilisk V3 Pro im Test

Razer bringt mit der Basilisk V3 Pro eine Gaming-Maus auf den Markt, die alles überbieten will. Kann die kabellose Variante im Test überzeugen?