Home und Mobile Entertainment erleben
Soundbar

Onkyo LS-B50 im Test

Der Onkyo LS-B50 setzt Maßstäbe für andere Soundbars in dieser Klasse. Wir haben den Klangbalken getestet.

© Onkyo

Onkyo LS-B50

Pro

  • Großflächiges Klangpanorama
  • Kontinuierter Bass

Contra

  • Bluetooth fällt gegenüber Discwiedergabe deutlich ab

Der Onkyo LS-B50 präsentiert sich nicht nur klangstark, sondern auch komplett ausgestattet und bis auf die Fernbedienung sehr ordentlich verarbeitet. Doch selbst dieses schmucklose Accessoire überzeugt letztlich durch eine funktionelle Gestaltung. Funktionalität kennzeichnet den gesamten Klangbalken: Er eignet sich fürs Regal und für die Wandaufhängung.

Unter den Anschlüssen sticht USB heraus beziehungsweise die Bluetooth-Konnektivität. Allerdings gibt es Mitbewerber wie den Sony, die für deutlich weniger Geld bereits HDMI bieten.

Dafür hat sich Onkyo Mühe bei der Auswahl der Treiber gegeben. Im Soundbar sitzen vier Breitband-Lautsprecher, die Unterstützung durch zwei Ringradiatoren im Hochtonbereich sowie einen Doppelbass plus Subwoofer mit 16-cm-Treiber erhalten. Um den Raumeindruck zu erweitern, platzierten die japanischen Entwickler zwei der Breitband-Chassis an den äußeren Seiten des Soundbars, der ein quadratisches Profil besitzt.

Eine solide Leistung

© Onkyo

Dieser Würfel wird Ihnen gefallen: Beim Drahtlos-Woofer- Gehäuse hat sich Onkyo mehr Mühe gegeben als die meisten Mitbewerber.

Das auf die Rechenarbeit eines DSP gestützte AuraSphere-Raumklangverfahren schuf in Verbindung mit der speziellen Lautsprecher-Anordnung die Illusion eines großen Raums, der weit über den LS-B50 hinausreichte. Auch Stereo-Aufnahmen wirkten breit mit guter Links-rechts-Ortung, und die Dynamik überzeugte. Spezial-Effekte, die nach Bass verlangten, wurden beherzt und sauber umgesetzt. Dafür wirkte die Bluetooth-Wiedergabe etwas diffus. Während einige Mitbewerber mit Drahtlos-Streaming stark aufdrehten, kam uns dieses Feature hier eher wie eine Zugabe vor.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Lesetipp

Die Sonos Playbar feiert im März 2013 Release und hat einen Preis von rund 700 Euro. Unsere Kollegen von AUDIO haben exklusiv reingehört und berichten…
5.1-Surround-Set

63,7%
Teufel war einer der ersten deutschen Boxen-Anbieter, die das anspruchsvolle THX-Gütesiegel bekamen. Wir haben das…
Soundbar

Denon beweist mit dem Soundbar DHT-S514, dass man beim Heimkino-Spezialisten genau weiß, worauf es ankommt. Wir haben den Denon-Soundbar getestet.
Soundbar-Testbericht

Wir haben den Teufel Cinebar 11 im Test. Was leistet der 5,4 Zentimeter hohe Soundbar? Sehr viel, bei einem sehr guten Preis - wie unser Testbericht…
TV-Sound

Teufel versteckt mit der Corestation jetzt einen AV-Receiver hinter dem TV und treibt mit ihm kompakte Boxen an. Wir haben die Teufel Cubycon 2…