Testbericht

Olympus µ Tough-8000

17.7.2009 von Redaktion pcmagazin und Christian Rottenegger

Als Veteran am Outdoor-Kameramarkt kann Olympus auf mehrere Jahre Erfahrung zurückgreifen. Der Vorsprung zeigt sich vor allem an durchdachten Details. Beispielsweise lassen sich an der μ Tough-8000 die für Unterwasseraufnahmen wichtigen Features wie Blitz und Makromodus zuschalten, ohne dazu eine Taste zu berühren: Der Fotograf klopft links, rechts oder oben an das Gehäuse, und die Kamera reagiert. Durch Berühren des Monitors wechselt man unter Wasser komfortabel in den Wiedergabemodus.

ca. 1:00 Min
Testbericht
  1. Olympus µ Tough-8000
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Als Veteran am Outdoor-Kameramarkt kann Olympus auf mehrere Jahre Erfahrung zurückgreifen. Der Vorsprung zeigt sich vor allem an durchdachten Details. Beispielsweise lassen sich an der μ Tough-8000 die für Unterwasseraufnahmen wichtigen Features wie Blitz und Makromodus zuschalten, ohne dazu eine Taste zu berühren: Der Fotograf klopft links, rechts oder oben an das Gehäuse, und die Kamera reagiert. Durch Berühren des Monitors wechselt man unter Wasser komfortabel in den Wiedergabemodus.

Zudem ist die μ Tough- 8000 besonders robust: Olympus gibt die maximale Tauchtiefe mit 10 m, die Tiefsttemperatur mit -100 C und die mögliche Sturzhöhe mit 2 m an. Ebenfalls nützlich: die weitwinklige Anfangsbrennweite, der mechanische Bildstabilisator und die Makrofunktion, die Aufnahmen aus 2 cm Abstand ermöglicht. Der Autofokus arbeitet bei schwachem Umgebungslicht ähnlich unzuverlässig wie der von Fujis Z33WP und relativ langsam, wodurch die Olympus erst nach 0,88 s im Weitwinkel und 0,68 s im Tele auslöst.

Bildqualität: Obwohl schwächer als bei Hyundai und Fuji fällt das Farb- und Luminanzrauschen der Olympus teils deutlich auf und überlagert die Textur. Die Auflösung könnte angesichts des 12-Megapixel-Sensors höher sein, steht aber in diesem Testfeld noch relativ gut da. Gleiches gilt für den Dynamikumfang.

Fazit: Die Olympus ist die robusteste Kamera im Test. Bei der Bildqualität muss sie sich mit einem Platz im Mittelfeld begnügen, bietet jedoch die beste Bedienung.

image.jpg
© Archiv

Olympus µ Tough-8000

Olympus µ Tough-8000
Hersteller Olympus
Preis 260.00 €
Wertung 48.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Test Olympus Stylus Tough TG-2

Outdoor-Kompaktkamera

Olympus Stylus Tough TG-2 im Test

Mit der Stylus Tough TG-2 verspricht Olympus "maximale Robustheit für extreme Situationen". Und auch die inneren Werte klingen interessant.

Olympus Stylus TG-830 Test - Review

Kompaktkamera

Olympus TG-830 im Test

Stoßfest, wasserdicht, frost- und bruchsicher: Die Olympus TG-830 lockt mit Robustheit. Doch wie steht es um Bedienung und Bildqualität?

Olympus Stylus 1 Test

Kompaktkamera

Olympus Stylus 1 im Test

Mit ihrem Sucher setzt die Olympus Stylus 1 im Test neue Maßstäbe in der Kompaktkamera-Klasse. Auch sonst kann die Edelkompakte überzeugen.

Olympus Stylus SH-1

Kompaktkamera

Olympus Stylus SH-1 im Test

Sie sieht aus wie eine PEN, ist aber eine klassische Kompakte: Die Olympus Stylus SH-1 verbindet zwei Welten in einer Kamera. Im Test zeigt sie, was…

Olympus Pen E-PL7 im Test

Testbericht

Olympus Pen E-PL7 im Test

Die Olympus Pen E-PL7 erweist sich im Test als schnelle Systemkamera in einem edlen Metallgehäuse. Wir zeigen, was die Kompaktkamera sonst noch…