Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Olympus µ-770 SW

Das Gehäuse, die Bedienelemente und Scharniere der µ-770 scheinen aus solidem Metall gefräst. Das wirkt edel, teuer und vor allem Vertrauen erweckend stabil. Denn zusätzlich zu der Tauchfähigkeit bis 10 m und der Stoßfestigkeit bis 1,5 m Fallhöhe ist die Kamera auch bruchsicher.

© Archiv

Olympus µ770 SW

Damit das Objektiv sportliche Eskapaden überlebt, bleibt es im Gehäuse, wo es einen Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm durchfährt. Der 230 000-Pixel-Monitor ist hell und rauscht wenig. Der eingebaute LED leuchtet Makroaufnahmen ab 6 cm Distanz aus. Kein Bildstabilisator, sondern eine ISO-Anhebung bis 1600 verbirgt sich hinter der Wackelhandtaste. Das Rauschen bei ISO 100 ist sichtbar, aber akzeptabel. Detailreich bis in die Ecken gibt sie die Bilder wieder. Die Kleine schaltet sich schnell ein, braucht aber 0,82 s bevor sie auslöst. Trotzdem Kauftipp tauchfähig.

Detaillierte Testergebnisse - Olympus µ-770 SW

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Outdoor-Kompaktkamera

Mit der Stylus Tough TG-2 verspricht Olympus "maximale Robustheit für extreme Situationen". Und auch die inneren Werte klingen interessant.
Kompaktkamera

Stoßfest, wasserdicht, frost- und bruchsicher: Die Olympus TG-830 lockt mit Robustheit. Doch wie steht es um Bedienung und Bildqualität?
Kompaktkamera

Mit ihrem Sucher setzt die Olympus Stylus 1 im Test neue Maßstäbe in der Kompaktkamera-Klasse. Auch sonst kann die Edelkompakte überzeugen.
Kompaktkamera

Sie sieht aus wie eine PEN, ist aber eine klassische Kompakte: Die Olympus Stylus SH-1 verbindet zwei Welten in einer Kamera. Im Test zeigt sie, was…
Testbericht

Die Olympus Pen E-PL7 erweist sich im Test als schnelle Systemkamera in einem edlen Metallgehäuse. Wir zeigen, was die Kompaktkamera sonst noch…