Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Olympus µ-1030 SW

Die Olympus µ-1030 SW soll Tauchgänge bis zehn Meter Wassertiefe, Stürze aus zwei Metern Höhe, Kälte bis -10 0 C und Lasten bis 100 kg unbeschadet überstehen.

image.jpg

© Archiv

Sie zeigt auf Wunsch den Tauchdruck an, ermöglicht Makroaufnahmen aus zwei Zentimetern Abstand und eignet sich zum einhändigen Fotografieren - alles in allem gute Voraussetzungen für eine Unterwasserkamera. Ein Objektivschieber schützt das innenliegende 3,6-fach-Zoomobjektiv vor Kratzern. Die Bilder zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche 10-Megapixel-Auflösung aus, die bei hoher Empfindlichkeit nur moderat abnimmt. Das Bildrauschen entspricht ziemlich genau dem, was die Kompaktkameras im letzten Jahr durchschnittlich abgeliefert haben. Verzeichnung, Vignettierung und Auslöseverzögerung sind ebenfalls okay. Kauftipp tauchfähig.

Detaillierte Testergebnisse - Olympus µ-1030 SW

Auflösungsdiagramm Olympus μ 1030 SW

© Archiv

Mehr zum Thema

Galaxy Note 9 Kamera Test
Solide Leistung

Die Kamera des Galaxy Note 9 wurde von dem im Frühjahr 2018 vorgestellten S9+ übernommen. Ob es Unterschiede gibt, zeigt der Test.
Panasonic Lumix LX100 II im Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LX100 II kann im Test überzeugen – darunter mit einem Sensor mit höherer Auflösung. Doch auch die eine oder andere kleine Schwäche…
LG G7 ThinQ vs. OnePlus 6: Kameras im Vergleichs-Test
Smartphone-Kameras

Wir testen die Fotoqualitäten der beiden Top-Modelle LG G7 ThinQ und OnePlus 6. Welches Smartphone hat die bessere Kamera?
Leica M10 im Test
Zeitenwende

Wir haben im Test der Leica M10-P näher hingeschaut und neben dem fehlenden roten Punkt beim Innenleben deutliche Hinweise auf eine Zeitenwende…
Fujifilm GFX 50R im Test
Mittelformatkamera

Die GFX 50R von Fujifilm ist nicht nur handlicher als andere Mittelformatmodelle, sondern mit 4500 Euro auch günstiger. Technische Basis der…