Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Olympus µ-1030 SW

Die Olympus µ-1030 SW soll Tauchgänge bis zehn Meter Wassertiefe, Stürze aus zwei Metern Höhe, Kälte bis -10 0 C und Lasten bis 100 kg unbeschadet überstehen.

image.jpg

© Archiv

Sie zeigt auf Wunsch den Tauchdruck an, ermöglicht Makroaufnahmen aus zwei Zentimetern Abstand und eignet sich zum einhändigen Fotografieren - alles in allem gute Voraussetzungen für eine Unterwasserkamera. Ein Objektivschieber schützt das innenliegende 3,6-fach-Zoomobjektiv vor Kratzern. Die Bilder zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche 10-Megapixel-Auflösung aus, die bei hoher Empfindlichkeit nur moderat abnimmt. Das Bildrauschen entspricht ziemlich genau dem, was die Kompaktkameras im letzten Jahr durchschnittlich abgeliefert haben. Verzeichnung, Vignettierung und Auslöseverzögerung sind ebenfalls okay. Kauftipp tauchfähig.

Detaillierte Testergebnisse - Olympus µ-1030 SW

Auflösungsdiagramm Olympus μ 1030 SW

© Archiv

Mehr zum Thema

Sony Alpha 6400 im Test
APS-C-Kamera

Sonys spiegelloses APS-C-System hat Zuwachs bekommen. Bei der Alpha 6400 für ambitionierte Einsteiger hat Sony Vieles richtig gemacht – und…
Fujifilm X-T30 im Test
Spiegellose Systemkamera

Mit ihr rundet Fujifilm die X-T-Serie ab. Keine bahnbrechenden Neuerungen, aber gelungene Modellpflege. Lesen Sie unseren Test zur X-T30 von Fujifilm.
Leica Q2 im Test
Kompakte Vollformatkamera

In der zweiten Generation kombiniert die neue Leica Q2 einen üppigen 47-Megapixel-Vollformatsensor mit einer lichtstarken 28-mm-Festbrennweite in…
Huawei P30 Pro im Test
Smartphone-Kamera

Das Huawei P30 Pro beeindruckt im Kamera-Test mit zwei Innovationen: einem echten Telezoom und einem neuartigen Sensor. Hier unser Labor-Test.
Ricoh GR III im Test
Systemkamera mit APS-C-Sensor

33 mm flach, aber mit 24-Megapixel-APS-C-Sensor – kein Hersteller verpackt Systemkameratechnik dieses Formats so kompakt wie Ricoh. Horst Gottfried…