Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Olympus µ-1030 SW

Die Olympus µ-1030 SW soll Tauchgänge bis zehn Meter Wassertiefe, Stürze aus zwei Metern Höhe, Kälte bis -10 0 C und Lasten bis 100 kg unbeschadet überstehen.

image.jpg

© Archiv

Sie zeigt auf Wunsch den Tauchdruck an, ermöglicht Makroaufnahmen aus zwei Zentimetern Abstand und eignet sich zum einhändigen Fotografieren - alles in allem gute Voraussetzungen für eine Unterwasserkamera. Ein Objektivschieber schützt das innenliegende 3,6-fach-Zoomobjektiv vor Kratzern. Die Bilder zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche 10-Megapixel-Auflösung aus, die bei hoher Empfindlichkeit nur moderat abnimmt. Das Bildrauschen entspricht ziemlich genau dem, was die Kompaktkameras im letzten Jahr durchschnittlich abgeliefert haben. Verzeichnung, Vignettierung und Auslöseverzögerung sind ebenfalls okay. Kauftipp tauchfähig.

Detaillierte Testergebnisse - Olympus µ-1030 SW

Auflösungsdiagramm Olympus μ 1030 SW

© Archiv

Mehr zum Thema

Nokia 9 PureView: Kamera im Test
Smartphone Kamera

Nokia schwimmt mit dem aktuellen Modell gegen den Strom. Das 9 PureView setzt auf fünf Kameramodule mit gleicher Brennweite und eine Verrechnung von…
Sony Xperia 1: Kamera im Test
Smartphone Kamera

In der Welt der Kameras ist Sony ein großer Name. Bei Smartphones ist der Marktanteil eher klein. Das will Sony mit dem Xperia 1 ändern. Wir testen,…
Canon EOS 250D vorne
Einsteiger-DSLR

Die Canon EOS 250D lockt mit 24-MP-Auflösung, verbessertem Dual-Pixel Autofokus, 4K-Videoaufnahme, ausklappbarem Monitor und mehr. Hier unser Test.
Honor 20 Pro: Kamera im Test
Smartphone Kamera

Honor verpackt im Honor 20 Pro die Technik der Mutter Huawei etwas günstiger und bietet viel Leistung zu einem kleineren Preis. Zum Fotografieren…
Sony A7R IV
Spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Sensor

Sony hat mit der A7R IV sich selbst übertroffen. Das Kameragehäuse wurde überarbeitet, der OLED-Sucher verbessert und der Autofokus weiterentwickelt.