Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Olympus µ-1010

Das edle Design, der große Brennweitenbereich von 37 bis 260 mm und der faire Preis sprechen für die Olympus µ-1010.

Inhalt
  1. Olympus µ-1010
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Ihr 2,7- Zoll-Monitor liefert eine recht scharfe, rauscharme Vorschau, und der Sensor gleicht ungewollte Bewegungen zumindest in gewissem Maß aus. Die Belichtungskorrektur liegt auf einer separaten Schnellzugriffstaste, wichtige Parameter wie Weißabgleich und ISO befinden sich im gut erreichbaren Menü am linken Bildschirmrand. Der Zugriff auf das Hauptmenü gestaltet sich dagegen etwas unkomfortabel. Zudem lassen sich Videos nur bis zu einer Länge von 10 s aufzeichnen. Die Olympus löst für eine 10-Megapixel-Kamera vergleichsweise hoch auf. Außerdem fällt die µ-1010 durch eine kaum vorhandene Verzeichnung, eine moderate Randabschattung, ein recht passables Rauschverhalten bei ISO 100 und ein ordentliches Autofokustempo positiv auf.

Auflösungsdiagramm Olympus μ 1010

© Archiv

Olympus µ 1010

Olympus µ 1010
Hersteller Olympus
Preis 170.00 €
Wertung 62.5 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr zum Thema

Nokia 9 PureView: Kamera im Test
Smartphone Kamera

Nokia schwimmt mit dem aktuellen Modell gegen den Strom. Das 9 PureView setzt auf fünf Kameramodule mit gleicher Brennweite und eine Verrechnung von…
Sony Xperia 1: Kamera im Test
Smartphone Kamera

In der Welt der Kameras ist Sony ein großer Name. Bei Smartphones ist der Marktanteil eher klein. Das will Sony mit dem Xperia 1 ändern. Wir testen,…
Canon EOS 250D vorne
Einsteiger-DSLR

Die Canon EOS 250D lockt mit 24-MP-Auflösung, verbessertem Dual-Pixel Autofokus, 4K-Videoaufnahme, ausklappbarem Monitor und mehr. Hier unser Test.
Honor 20 Pro: Kamera im Test
Smartphone Kamera

Honor verpackt im Honor 20 Pro die Technik der Mutter Huawei etwas günstiger und bietet viel Leistung zu einem kleineren Preis. Zum Fotografieren…
Sony A7R IV
Spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Sensor

Sony hat mit der A7R IV sich selbst übertroffen. Das Kameragehäuse wurde überarbeitet, der OLED-Sucher verbessert und der Autofokus weiterentwickelt.