Testbericht

Notebooks: Überzeugend

5.2.2007 von Redaktion pcmagazin

Wäre das S-4 von Alienware ein Auto, man würde es fraglos eher auf Rennstrecken als im Stadtverkehr zu sehen bekommen. Wie ein Formel-1-Bolide wurde auch das neueste Alienware-Notebook kompromisslos auf Leistung getrimmt.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Notebooks: Überzeugend
Notebooks: Überzeugend
© Testlabor Printredaktionen

Unterm Strich steht ein schnelles, formschönes Gerät mit einem Energiehunger, der dem eines schnellen Rennwagens kaum nachsteht. Der Motor des Notebooks ist ein Core 2 Duo T7600 von Intel, der in Verbindung mit 2 GByte Hauptspeicher und einer GeForce Go 7600 Grafikkarte für hervorragende Leistungen sorgt. Leider machte das S-4 von Alienware bereits nach etwa 100 Minuten schlapp. Wer sich das Alienware-Notebook zulegt, sollte den mit 61 Euro recht preiswerten Hochleistungsakku also unbedingt dazubestellen. Die Verarbeitung des Alienware S4 ist tadellos, das Gerät wirkt überaus robust. Das Display liefert in der von uns getesteten Ausführung 1920x1200 Bildpunkte und ist somit für die pixelgenaue Wiedergabe von HD-Material geeignet. Aufgrund des hervorragenden Displays und der sehr guten Rechenleistungen eignet sich das S-4 natürlich besonders gut für Computerspiele. Die Gamer-Gemeinde ist ja ohnehin seit jeher die Hauptzielgruppe von Alienware.

FAZIT: Das S-4 m5550 von Alienware ist ein sehr leistungsstarkes Notebook für anspruchsvolle Computerspieler. Der Standardakku ist ein wenig zu schwach.

Preis: 2646,- Euro Punkte: 74 Preis/Leistung: befriedigend Gesamtwertung: gut

http://www.alienware.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.