Testbericht

Notebooks: Spitzensportler

31.7.2006 von Redaktion pcmagazin

Die Geräte der Tecra-Serie von Toshiba sind seit jeher voll auf den Business-Kunden ausgerichtet. So auch das neue M5: Vom Fingerprint-Sensor bis zur leistungsfähigen NVS110M-Grafiklösung von nVidia ist das Notebook mit nahezu allem ausgestattet, was gut und teuer ist und im Büroalltag Sinn macht.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Notebooks: Spitzensportler
Notebooks: Spitzensportler
© Testlabor Printredaktionen

Das Gerät arbeitet in der von uns getesteten, leistungsfähigsten Version mit einem T2500-Core-Duo-Prozessor von Intel und einem Gigabyte Hauptspeicher. Die Festplatte besitzt eine Kapazität von 120 GByte, das DVD-Laufwerk brennt jedes Medium einschließlich der DVD-RAM. Der 14,1-Zoll- Bildschirm liefert eine Auflösung von 1.024x768 Bildpunkten, die Grafikkarte von nVidia ist bei dieser Auflösung deutlich unterfordert. Allerdings ist sie in der Lage, für Präsentationszwecke gleichzeitig ein externes Display anzusteuern. Hierzu steht ein VGA-Ausgang zur Verfügung. Das Notebook bringt etwa 2,5 Kilogramm auf die Waage - das ist für ein 14-Zoll-Gerät nicht gerade wenig. Der Akku ermöglicht eine Laufzeit von mehr als 5,5 Stunden. Im Testlabor blieb das M5 nichts schuldig. Ob im Office- oder Grafikbereich: Überall lieferte das Gerät Bestleistungen ab. Den 90 Punkten steht aber auch ein sehr hoher Kaufpreis gegenüber.

Wenn Geld keine Rolle spielt, ist das M5 für den Business-Einsatz eine ausgezeichnete Wahl. Das Gerät ist nahezu ohne Schwäche, wiegt aber 2,5 Kilogramm.

Preis: 2999,- Euro Punkte: 90 Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: sehr gut

http://www.toshiba.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.