Testbericht

Notebooks: Samsung Q45

Das knapp 1,9 Kilogramm schwere Q45 macht vor allem im mobilen Einsatz eine gute Figur. Mit Akkulaufzeiten von maximal 5:54 Stunden können Sie lange ohne eine Steckdose in der Nähe auskommen und auch die Ladezeiten sind mit 2:05 Stunden angenehm kurz.

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Ausdauernder Rechenzwer

ei der Arbeit mit dem kompakten Gerät zeigt sich die gewählte Kombination von Prozessor und Arbeitsspeicher als solide Wahl. Alle anfallenden Tätigkeiten können damit zügig abgearbeitet werden. Anspruchsvolle 3D-Anwendungen und Spiele überfordern die im Chipsatz integrierte Grafiklösung.

Bei der Ausstattung hat Samsung sich auf das Wesentliche konzentriert. So bietet das Notebook Bluetooth, WLAN 802.11g, eine integrierte Webcam sowie einen Kartenleser und gut zugängliche Audioanschlüsse an der Gerätevorderseite. Überzeugen kann das Q45 auch mit der soliden Verarbeitung und dem hochwertigen Display, das auf eine spiegelnde Glare-Oberfläche verzichtet.

Testergebnisse

Samsung Q45
Samsung
1300 €

www.samsung.de

Weitere Details

Fazit:Insgesamt erweist sich das Q45 als solider Begleiter, der kleine Schwächen in der Ausstattung zeigt. Ein akzeptabler Kompromiss angesicht des günstigen Preises.

4/5
gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…