Testbericht

Notebooks: Mobile Rechenpower

Sie wiegen weniger als zwei Kilogramm und sind dennoch so leistungsstark wie ausgewachsene Desktop-Rechner: Mit den ultraportablen Notebooks der neuesten Generation hat Ihr komplettes Büro endlich in einer Aktentasche Platz.

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Mobile Rechenpower

Die ultraportablen Notebooks sind den Kinderschuhen entwachsen. Musste man früher mit leistungsschwachen Prozessoren, winzigen 10-Zoll-Displays und kleinen Festplatten vorlieb nehmen, sind die aktuellen Geräte nicht zwingend langsamer als ihre ausgewachsenen Artgenossen. Zudem werden die kleinen Rechenkünstler durch die zunehmend verwendeten Widescreen- Displays noch interessanter. Zwar findet man im Bereich der Business-Notebooks noch immer wesentlich mehr Geräte mit 4:3-Displays als solche mit Widescreen-Display, doch könnte sich wie im Privatbereich auf Dauer auch hier das breitere Display durchsetzen. Für welches Display man sich entscheidet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde nach anfänglicher Skepsis heute zu einem Notebook mit Widescreen-Display greifen. Die geringere Bautiefe bei gleicher Breite und das niedrigere Gewicht sprechen dafür.

© Testlabor Printredaktionen

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…