Testbericht

Notebooks: Lifestyle-Objekt

30.7.2004 von Redaktion pcmagazin

Die Zeiten rechteckiger, schwarzer Plastikkisten sind vorbei, denn längst ist das Notebook zum Lifestyle-Objekt mutiert. Diesem Trend trägt das W1000N von Asus Rechnung. Mit seinem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium und dem eleganten Design kann sich das Gerät wirklich sehen lassen. Die schönen orangefarbenen LEDs und das hochwertige Touchpad tragen ebenfalls zum besonderen Flair dieses Centrino- Notebooks bei.

ca. 0:40 Min
Testbericht
Notebooks: Lifestyle-Objekt
Notebooks: Lifestyle-Objekt
© Testlabor Printredaktionen

Unser Testgerät war mit einem Pentium M mit 1,6 GHz, 512 MByte Hauptspeicher, einer 60 GByte Festplatte und dem Grafikchip Mobility Radeon 9600 von ATI ausgestattet. Dank der flotten Komponenten eignet sich das Notebook auch zum Spielen oder zum Anschauen von DVD-Filmen, was auf dem großen 15,4-Zoll-Display im 16:10-Format auch besonderen Spaß bereitet. Übrigens ist auch für guten Klang gesorgt, denn das Gerät verfügt über ein 2.1-Soundsystem inklusive Subwoofer. Das Display und die Ausstattung gehen natürlich auf Kosten des Gewichts: Mit über 3,2 Kilogramm dürfte das W1000N für Anwender zu schwer sein, die ihr Notebook primär unterwegs nutzen. Dagegen macht es als Ersatz für den heimischen PC eine ausgezeichnete Figur. Es gibt zahlreiche Anschlüsse wie USB 2.0 (3 Stück), Firewire und einen SD-Karten-Slot. Sogar Giga-Bit-Ethernet sowie WLAN im aktuellen g-Standard sind integriert. Die ansonsten ausgewachsene Tastatur ist allerdings mit einer zu kleinen Enter-Taste bestückt.

Preis: 1899,- Euro Punkte: 75 Gesamtwertung: gut

http://www.asus.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.