Testbericht

Notebooks: Für echte Zocker

2.10.2006 von Redaktion pcmagazin

Mit seinem 12,1-Zoll-Widescreen-Display und einem Gewicht von knapp über 2 Kilogramm ist das XPS M1210 von Dell prädestiniert für den mobilen Einsatz. Die Akkulaufzeit ist mit etwa 3,5 Stunden zwar noch gut, doch geht Dell bei der Ausstattung des Notebooks wie bei allen Geräten der XPS-Reihe eher in Richtung Leistung als in Richtung Laufzeitenmaximierung.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Notebooks: Für echte Zocker
Notebooks: Für echte Zocker
© Testlabor Printredaktionen

Und hier langt Dell ins Volle: Ein Core-Duo mit 1,83 GHz, eine 100-GByte-Festplatte, ein GByte Hauptspeicher und eine GeForceGo-7400-Grafikkarte sorgen für ausgezeichnete Leistungswerte. Spielernaturen werden am XPS also Ihre Freude haben, wobei sie aufpassen sollten, dass sie sich am M1210 nicht die Finger verbrennen: Immerhin 49 Grad warm wird das Gerät an der linken Seite, wo der Lüfter die Warmluft des Prozessor ausbläst. Die Qualität des Notebooks, dessen Deckel keinen Verschlusshaken besitzt und sich so mit einer Hand öffnen lässt, ist sehr gut. Das gilt sowohl für die Verarbeitung generell wie für die Tastatur, die trotz der geringen Abmessungen des XPS ein gutes Schreibgefühl vermittelt. Bis auf einen DVI-Ausgang sind alle wichtigen Schnittstellen vorhanden, statt PC-Card lassen sich Express- Cards einschieben. Das Glare-Display bietet ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild, das übliche Spiegeln bleibt erträglich.

Das XPS ist ein leistungsstarkes Notebook für den mobilen Gamer. Es wird allerdings nahezu 50 Grad warm.

Preis: 1.426,- Euro Punkte: 77 Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: gut

http://www.dell.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.