Testbericht

Notebooks: Centrino-Notebook

14.11.2003 von Redaktion pcmagazin

Das neue Centrino-Notebook von Hewlett- Packard, das Compaq nw7000, ist mit einem 15,4"-Zoll WSXGA-Display im 16:10-Format ausgestattet. Damit lassen sich beispielsweise zwei Dokumente nebeneinander darstellen oder DVD-Filme fast "randlos" betrachten.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Notebooks: Centrino-Notebook
Notebooks: Centrino-Notebook
© Testlabor Printredaktionen

Das Display selbst ist von hervorragender Qualität und zaubert bestechende Bilder auf den Schreibtisch. Der Nachteil: Wegen des großen Displays ist das Notebook immerhin 36 cm breit und bringt stattliche 3100 Gramm auf die Waage. Als ständiger Begleiter für die Reise ist das nx7000 somit also nicht erste Wahl. Dafür macht es auf dem Schreibtisch eine wirklich blendende Figur. Die Verarbeitung ist exzellent, die Qualität und Anordnung der Tastatur ausgezeichnet. Für den guten Klang sorgen integrierte Lautsprecher der bekannten Lautsprecherschmiede JBL. Auch die Schnittstellen lassen kaum Wünsche offen. Von Infrarot, Bluetooth, Firewire, Parallel, S-Video bis SD-Cards reicht die Palette - lediglich eine serielle Schnittstelle fehlt. Bei den Benchmarks überzeugte das Notebook ebenso. Der Pentium M1,5 und die Grafikkarte ATI Mobility Radeon brachten Rekordergebnisse im 3D-Mark sowie im Office- Benchmark Sysmark. Die maximale Akkulaufzeit beträgt knappe vier Stunden. FAZIT: Mit dem nx7000 machen Sie nur dann einen Fehler, wenn Sie vorwiegend ein leichtes Notebook für unterwegs suchen. Ansonsten überzeugt das Gerät durch ausgezeichnete Leistungen, ein gutes Display und eine sehr zufriedenstellende Verarbeitung.

http://www.hewlett-packard.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.