Testbericht

Notebooks: Business-Notebook

23.4.2007 von Redaktion pcmagazin

Mit dem V1J von Asus erreichte eines der ersten Vista-Notebooks unser Testlabor. Es besitzt ein hochwertiges, gleichmäßig ausgeleuchtetes 15,4-Zoll-Display im Widescreen-Format mit der hohen Auflösung von 1680x1050 Bildpunkten. Das Display wird von der schnellen X1700-Grafiklösung von ATI angesteuert, die selbst aktuelle Spiele ausreichend beschleunigt.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Notebooks: Business-Notebook
Notebooks: Business-Notebook
© Testlabor Printredaktionen

An Schnittstellen hat Asus nicht gespart. Neben einem Kartenleser, FireWire, 3xUSB, VGA, S-Video und einem Anschluss für eine optionale Dockingstation ist auch ein DVI-Ausgang vorhanden, der aktuelle Monitore ansteuert. Obwohl das V1J schnell genug ist, um auch bei Gamern zu landen, ist das Gerät eher als Business-Notebook einzuordnen. Ein integrierter Fingerprint-Leser sorgt dabei für die nötige Sicherheit sensibler Daten, die robuste Verarbeitung erlaubt die Nutzung unterwegs. Das Gewicht von etwa 2900 Gramm ist zwar ein wenig hoch geraten, doch resultiert das zum Teil auch aus der hervorragenden Ausstattung. Die Akkulaufzeit liegt mit eingeschaltetem WLAN bei etwa 2,5 Stunden - das ist ein durchschnittlicher Wert. Die Tastatur ist hochwertig und stabil, die integrierte Festplatte mit 160 GByte Kapazität fast an der Obergrenze des momentan bei Notebooks technisch Machbaren.

FAZIT: Das V1J ist ein Business-Notebook mit guter Verarbeitung und üppiger Hardware- Ausstattung. Kleine Mankos sind das etwas zu hohe Gewicht und die Akkulaufzeit.

Preis: 1700,- Euro Punkte: 75 Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: gut

http://www.asus.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.