Testbericht

Notebooks: Besonders schick

28.6.2002 von Redaktion pcmagazin

Das Asus L1400 überzeugt durch seine gute Ausstattung, Verarbeitung und Akkuleistung bei angemessenem Preis. Ein gutes Display, ordentliche Leistungswerte und geringes Gewicht sind weitere Pluspunkte. Da das Notebook nicht als Spielerechner gedacht ist, stört die bescheidene Grafikleistung kaum.

ca. 0:35 Min
Testbericht
Notebooks: Besonders schick
Notebooks: Besonders schick
© Testlabor Printredaktionen

Mit der L1-Serie präsentiert Asus eine neue Notebookreihe. Unser Testgerät war mit einem Pentium 3 mit 1,2 GHz, 256 MByte RAM, einem 8-fach-DVD-Laufwerk sowie einer 30- GByte-Festplatte ausgestattet. Ein Diskettenlaufwerk kann optional erworben werden, dem Gerät liegt allerdings ein praktischer 32 MByte USB-Speicherstick bei, mit dem wichtige Daten unkompliziert auf andere Rechner übertragen werden können. Trotz 14,1-Zoll- Display überzeugt das L1400 durch kleine Außenmaße und durch ein geringes Gewicht von 2,6 kg. Die Leistung entspricht den Erwartungen: Das Notebook eignet sich für alle Office-Aufgaben, ist aber aufgrund mittelmäßiger Grafikleistung wenig für Spiele geeignet. Sehr gut war die Akkulaufzeit von 150 Minuten. Das L1400 glänzt mit einer Vielzahl von Anschlüssen. Es verfügt über Modem, LAN, 3 USB-Ports, Firewire, PCMCIA, Infrarot und parallelen Port - lediglich - eine serielle Schnittstelle fehlt.

http://www.asuscom.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.