Testbericht

Notebooks: Ausgezeichnet verarbeitet

12.9.2005 von Redaktion pcmagazin

Das X20 wurde in einigen Punkten verbessert. Für stolze 1400 Euro bekommt der Anwender ein ausgezeichnet verarbeitetes Notebook mit wenigen, kleinen Schwächen.

ca. 0:50 Min
Testbericht
Notebooks: Ausgezeichnet verarbeitet
Notebooks: Ausgezeichnet verarbeitet
© Testlabor Printredaktionen

Das Business-Notebook X20 von Samsung liegt in einer modifizierten und in Details verbesserten Version vor. Das Gerät wiegt trotz des großen 15- Zoll-Displays, das eine Auflösung von 1400x1050 Pixeln liefert, nur 2450 Gramm. Dank der flachen Bauweise findet es in fast jeder Aktentasche Platz. Das Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung und macht einen sehr stabilen Eindruck. Bei der Akkulaufzeit gibt Samsung sechs Stunden an. Diesen Wert erreichten wir in unseren Testläufen nicht: Bei allerdings immer noch sehr guten 4:46 Stunden unter voller Belastung war der Akku leer. Im aktuellen X20 arbeitet jetzt DDR2-Speicher, Samsung gönnt dem Notebook zwei Riegel mit jeweils 512 MByte. Die Vorteile im Vergleich zu 512 MByte DDRRAM sind bei normalen Office-Anwendungen allerdings nicht zu bemerken. Im Bereich 3D-Grafik macht das X20 eine ordentliche Figur, denn Intels Media Accelerator 900 ist eine brauchbare Lösung für alle, die sich nicht für neueste Computerspiele interessieren. Als kleines Manko erwies sich der DVD-Multibrenner, denn das flache Laufwerk war sowohl im CD- wie im DVD-Betrieb recht gemächlich unterwegs. Bei der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Das X20 wirkt sehr hochwertig, die Tastatur ausgereift.

Preis: 1399,- Euro Punkte: 82 Gesamtwertung: sehr gut

http://www.samsung.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test

Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

Dell XPS 13

Ultrabook

Dell XPS 13 im Test

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…

Microsoft Surface 3

Microsoft-Tablet

Surface 3 im Test: Endlich ein Volltreffer

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…

Fujitsu Lifebook T935

Notebook

Fujitsu Lifebook T935 im Test

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.

toshiba kira 107, test, review, ultrabook

Ultrabook

Toshiba Kira 107 im Test

82,0%

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.