Digitale Fotografie - Test & Praxis
APS-C-Kamera

Nikon Z 50 im Test

Mit einer neuen Systemkamera erweitert Nikon die Z-Serie in Richtung APS-C-Format – mit 20-Megapixel-Sensor und umfangreicher Ausstattung, jedoch ohne eingebauten Bildstabilisator. Was bringt die Neue sonst noch mit, um in der APS-C-Klasse Marktanteile zu gewinnen? Lesen Sie unseren Test hierzu.

© Nikon

Die Funktionstasten Fn1 und Fn2 muss man mit dem Mittel- und Ringfinger ertasten. Das äußerst kompakte Standardzoom 16-50 mm ist wenig lichtstark, hat aber einen optischen Bildstabilisator.

Pro

  • liegt hervorragend in der Hand
  • gut ausgebaute Touch-­Funktionalität
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • kein im Gehäuse integrierter Bildsta­bilisator
  • kein AF­-Joystick

Fazit

ColorFoto Testurteil: 64 Punkte (4,5 Punkte über Durchschnitt). Kauftipp: "APS-C"

Das Angebot an spiegellosen System­kameras wächst kontinuierlich. Die Z 50 ist aber nicht nur ein neuer Mitbewerber im Markt, sondern auch ein erneutes Bekenntnis des Herstel­lers zum APS­-C­-Format, von Nikon DX genannt. 

Die Sensorgröße beträgt 23,5 x 15,7 mm, die Nennauflösung rund 20 Megapixel wie bei den SLR­-Kameras D7500 und D500. Den CMOS­-Sensor hat Nikon nach eigener Aussage größtenteils neu entwickelt, schließlich musste im Gegensatz zu den SLR-­Modellen ein Phasen-­AF auf dem Bildsensor angesiedelt werden. 

Für die Bildverarbeitung ist der Expeed­-6­-Prozessor zuständig, der auch in der Z6 und der Z7 seine Dienste verrichtet. Beim Objektivanschluss geht Nikon den gleichen Weg wie Sony: Kleinbild­ und APS-­C-­Kameras verwenden das gleiche Bajonett mit identischen Ab­messungen. Wer bereits Kleinbild­objektive mit Z-­Bajonett besitzt, kann sie auch an der Z 50 verwenden; der Cropfaktor beträgt 1,5. 

Über den FTZ­-Bajonettadapter lassen sich außerdem viele F­-Nikkore adaptieren. Passend zur Z 50 stellt Nikon zwei neue DX­-Nikkore vor – das sehr kompakte Standardzoom Z DX 3,5-­6,3/16-­50 mm VR und das Telezoom Z DX 4,5-­6,3/50-­250 mm VR. Positiv ist, dass beide mit optischem Bildstabilisator (VR) ausgestattet sind.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

D-Serie und Z-Serie

Alle Nikon Tests in der Übersicht: Im ColorFoto Testlabor treten alle Spiegelreflexkameras der D-Serie und die Spiegellosen der Z-Serie an.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Spiegellose Vollformatkameras

In unserem Vergleich tritt die neue Canon EOS R gegen die Nikon Z7 und Sony A7R III an. Wer behält im Test der Vollformat-Kameras die Nase vorne?
Spiegellose Systemkameras

In unserem Test tritt die Nikon Z6 gegen die Sony A7 III an. Wer baut die bessere Einstiegskamera für das spiegellose Vollformat?
Kaufberatung

Kleinbildkameras mit Wechselobjektiven – so könnte man Nikons Markenidentität auf der Produktseite beschreiben. Zu den klassischen SLRs sind auf der…