Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Nikon Coolpix P80

Das 18fach-Zoomobjektiv der Nikon P80 deckt einen großen Brennweitenbereich von weitwinkligen 27 mm bis zum 486 mm Tele (äquivalent Kleinbild) ab.

image.jpg

© Archiv

Der Funktionsumfang ähnelt dem der über 100 Euro günstigeren Kodak Z1012 IS. Sie bietet zusätzlich eine Kontrast- und Farbsättigungseinstellung sowie einen manuellen Weißabgleich. Darüber hinaus verarbeitet sie die Bilder merklich schneller und liegt dank ausgeformtem Griff komfortabel in der Hand. Allerdings kommt keine Verwacklungswarnung, und der Autofokus könnte nach unserem Geschmack einen Gang zulegen. Im ISO-100-Test erarbeitet sich die Nikon durch das moderate Bildrauschen einen kleinen Punktevorteil gegenüber der Kodak. Bei ISO 400 verliert sie den Zweikampf mit 3,5 VN und 653 bis 1077 LP/BH Auflösung.

Detaillierte Testergebnisse - Nikon Coolpix P80

Auflösungsdiagramm Nikon Coolpix P80

© Archiv

Mehr zum Thema

Leica Q2 im Test
Kompakte Vollformatkamera

In der zweiten Generation kombiniert die neue Leica Q2 einen üppigen 47-Megapixel-Vollformatsensor mit einer lichtstarken 28-mm-Festbrennweite in…
Huawei P30 Pro im Test
Smartphone-Kamera

Das Huawei P30 Pro beeindruckt im Kamera-Test mit zwei Innovationen: einem echten Telezoom und einem neuartigen Sensor. Hier unser Labor-Test.
Ricoh GR III im Test
Systemkamera mit APS-C-Sensor

33 mm flach, aber mit 24-Megapixel-APS-C-Sensor – kein Hersteller verpackt Systemkameratechnik dieses Formats so kompakt wie Ricoh. Horst Gottfried…
Leica M10-D im Test
CMOS-Vollformatkamera

Wenn Sie meinen, ein paar abgerundete Ecken und ein Design aus den 1970ern seien Vintage, sollten Sie sich die Leica M10-D anschauen. Hier hat man das…
Panasonic DC-G91 im Test
Micro-Four-Thirds-Kamera

Panasonic kombiniert die Stärken der G-Serie zu einem neuen MFT-Klassiker. Lesen Sie unseren Test zur DC-G91 von Panasonic.