Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Nikon Coolpix P80

Das 18fach-Zoomobjektiv der Nikon P80 deckt einen großen Brennweitenbereich von weitwinkligen 27 mm bis zum 486 mm Tele (äquivalent Kleinbild) ab.

image.jpg

© Archiv

Der Funktionsumfang ähnelt dem der über 100 Euro günstigeren Kodak Z1012 IS. Sie bietet zusätzlich eine Kontrast- und Farbsättigungseinstellung sowie einen manuellen Weißabgleich. Darüber hinaus verarbeitet sie die Bilder merklich schneller und liegt dank ausgeformtem Griff komfortabel in der Hand. Allerdings kommt keine Verwacklungswarnung, und der Autofokus könnte nach unserem Geschmack einen Gang zulegen. Im ISO-100-Test erarbeitet sich die Nikon durch das moderate Bildrauschen einen kleinen Punktevorteil gegenüber der Kodak. Bei ISO 400 verliert sie den Zweikampf mit 3,5 VN und 653 bis 1077 LP/BH Auflösung.

Detaillierte Testergebnisse - Nikon Coolpix P80

Auflösungsdiagramm Nikon Coolpix P80

© Archiv

Mehr zum Thema

Fujifilm X-H1
Systemkamera

Die Fujifilm X-H1 ist die erste Kamera der X-Serie mit Bildstabilisator im Gehäuse. Was sie sonst noch zu bieten hat, zeigt unser Test.
Pentax K-1 Mark II
Kauftipp für Ausstattung und Funktionen

Die neue Vollformatkamera Pentax K-1 Mark II bietet einen überarbeiteten Bildprozessor, Pixel Shift Resolution II und mehr. Was das bringt, lesen Sie…
 Panasonic Lumix TZ 202 Systemkamera Front
Systemkamera

Die neue Panasonic Lumix TZ 202 bietet noch mehr Tele als ihr Vorgänger. Im Test fällt die Kamera unter anderem durch ihr leichtes Gewicht auf.
Fujifilm X-A5 im Test
Systemkamera

Fujifilm X-A5 – das ist eine brandneue APS-C-Kamera samt Objektiv für 600 Euro. Welche Kompromisse Sie bei dem Preis eingehen müssen, verrät der Test.
ACDSee Photo Studio 2018 im Test
Bildbearbeitung

ACDSee gehört zu den Klassikern im Bereich Bildbearbeitung. Doch wo steht die Version 2018 im Vergleich zu den Platzhirschen Lightroom und Photoshop?…