Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Nikon Coolpix P80

Das 18fach-Zoomobjektiv der Nikon P80 deckt einen großen Brennweitenbereich von weitwinkligen 27 mm bis zum 486 mm Tele (äquivalent Kleinbild) ab.

image.jpg

© Archiv

Der Funktionsumfang ähnelt dem der über 100 Euro günstigeren Kodak Z1012 IS. Sie bietet zusätzlich eine Kontrast- und Farbsättigungseinstellung sowie einen manuellen Weißabgleich. Darüber hinaus verarbeitet sie die Bilder merklich schneller und liegt dank ausgeformtem Griff komfortabel in der Hand. Allerdings kommt keine Verwacklungswarnung, und der Autofokus könnte nach unserem Geschmack einen Gang zulegen. Im ISO-100-Test erarbeitet sich die Nikon durch das moderate Bildrauschen einen kleinen Punktevorteil gegenüber der Kodak. Bei ISO 400 verliert sie den Zweikampf mit 3,5 VN und 653 bis 1077 LP/BH Auflösung.

Detaillierte Testergebnisse - Nikon Coolpix P80

Auflösungsdiagramm Nikon Coolpix P80

© Archiv

Mehr zum Thema

Galaxy Note 9 Kamera Test
Solide Leistung

Die Kamera des Galaxy Note 9 wurde von dem im Frühjahr 2018 vorgestellten S9+ übernommen. Ob es Unterschiede gibt, zeigt der Test.
Panasonic Lumix LX100 II im Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LX100 II kann im Test überzeugen – darunter mit einem Sensor mit höherer Auflösung. Doch auch die eine oder andere kleine Schwäche…
LG G7 ThinQ vs. OnePlus 6: Kameras im Vergleichs-Test
Smartphone-Kameras

Wir testen die Fotoqualitäten der beiden Top-Modelle LG G7 ThinQ und OnePlus 6. Welches Smartphone hat die bessere Kamera?
Leica M10 im Test
Zeitenwende

Wir haben im Test der Leica M10-P näher hingeschaut und neben dem fehlenden roten Punkt beim Innenleben deutliche Hinweise auf eine Zeitenwende…
Fujifilm GFX 50R im Test
Mittelformatkamera

Die GFX 50R von Fujifilm ist nicht nur handlicher als andere Mittelformatmodelle, sondern mit 4500 Euro auch günstiger. Technische Basis der…