Objektivtest

Nikon AF-S Nikkor 1,4/24 mm G ED - an Nikon D300

13.8.2010 von Malte Neumann

Die großen Mengen Glas, die man braucht, um ein 24er mit Lichtstärke 1,4 für das KB-Format zu bauen, machen sich an der D300 nicht unbedingt bezahlt, denn hier wird es zum "weiten" Normalobjektiv.

ca. 0:10 Min
Testbericht
  1. Nikon AF-S Nikkor 1,4/24 mm G ED - an Nikon D300
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Die Qualität ist absolut in Ordnung, auch bei Blende 1,4, und verbessert sich bei 2,8 noch mal deutlich - digital empfohlen. Dennoch werden nur wenige Spezialisten über 2000 Euro für eine solche Optik ausgeben.

image.jpg
© Archiv

Nikon AF-S Nikkor 1,4/24 mm G ED (Nikon D300)

Nikon AF-S Nikkor 1,4/24 mm G ED (Nikon D300)
Hersteller Nikon
Preis 1850.00 €
Wertung 82.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

Nikon PC-E Nikkor 2,8/85 mm D Micro an Nikon D300

Wiederum ein exzellentes Makro, das "gerade" weit überdurchschnittlich abschneidet. Erst in der Shift-Position gehen die Ränder  etwas in die…

image.jpg

Testbericht

Nikon AF-S Nikkor 4/16-35 mm VR G ED - an Nikon D300

Dieses für das Kleinbildformat gerechnete Objektiv ist an der D300 schlicht verschenkt, denn der optische Aufwand für das größere Bildfeld schlägt…

image.jpg

Nikon AF-S Nikkor 2,8/300 mm VR II G ED - an Nikon D300

Profi-Tele, das mit gewaltiger Lichtstärke und Bildstabilisator Schnappschüsse zulässt, wenn die anderen einpacken. An der D300 entspricht die…

image.jpg

Testbericht

Nikon AF-S Nikkor 2,8/60 mm G ED Micro an Nikon D300 -…

Beim 2,8/60 mm (490 Euro) bleibt die Leistung an den Ecken relativ deutlich hinter der in der Bildmitte zurück.

image.jpg

Testbericht

Nikon AF-S Nikkor 2,8/105 mm VR G ED Micro an Nikon D300 -…

Langes Makro (750 Euro), das in Sachen Qualität fast keine Kompromisse fordert.