Titan Edition ausprobiert

Cycon 2 Couchmaster im Praxistest: der Couch-Potato-Traum

3.12.2021 von The-Khoa Nguyen

Wer mit Tastatur und Maus auf dem Sofa spielt, bekommt mit dem Cycon 2 Couchmaster das passende Gadget. Wir haben die luxuriöse Titan Edition im Praxistest.

ca. 3:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
5.1-Anlage, Großbild-TV und der Cycon 2 Couchmaster: der Couch-Potato-Traum!
5.1-Anlage, Großbild-TV und der Cycon 2 Couchmaster: für Freizeit-Gamerinnen und -Gamer vielleicht etwas too much, für andere wiederum ein Paradies!
© Nerdytec

Roccat Sova, Razer Turret oder Corsair K63 Lapboard – seit mehr als fünf Jahren buhlen Hersteller um die Gunst einer wachsenden, gut betuchten und nicht zuletzt sehr bequemen Gruppe von Gaming-Fans: den anspruchsvolleren Couch-Gamern mit PC-Fokus. Während die eingangs genannten Hersteller passender Gaming-Peripherie durchgehend auf ein mehr oder weniger stabiles Brett setzen, auf dem Tastatur und Maus auf dem Schoß Platz finden, stieß vor wenigen Jahren die deutsche Firma Nerdytec dazu. Diese ergänzte das Konzept mit stützenden Kissen an den Seiten und allerlei Gimmicks, wie USB-Ports, Kabelmanagement oder Taschen für weiteres Zubehör.

Wer den Platz und rund 160 Euro übrig hat, konnte sich so in seinen Lieblings-Games austoben und sich gleichzeitig auf der Couch vor seinem Großbild-TV breit machen, anstelle des womöglich engen Schreibtisches mit seinem kleinen Bildschirm. Die Lösung ist praxistauglicher für Gamerinnen und Gamer, die aktiv Spielstunden sammeln - wenngleich wir uns stets über die nahezu perfekte Breite von Corsair K63 Lapboard und Roccat Sova in Verbindung mit Ikeas Poäng-Sessel gefreut haben. Die Armlehnen aus Holz waren auf Dauer aber nicht bequem.

Nun haben wir den beliebten Sessel aus Studienzeiten mit einer großzügigen Polstergarnitur getauscht. Mit Maus und Tastatur auf dem Schoß spielt es sich langfristig schon allein aus ergonomischen Gründen nicht bequem und gesund. Der Couchmaster punktet hier also und wurde in den vergangenen Jahren zum beliebten Gadget, das man sich bei passendem Bedarf gerne leistet und lieben lernt.

Für diejenigen, die Couch-Gaming ganz oben auf der Hobby-Liste stehen haben und nach letzten Möglichkeiten eines Upgrades suchen, für diejenigen hat Nerdytec nun die Titan Edition auf den Markt gebracht. Der Preis: 399 Euro.

Die Vorteile: Die Auflage bekommt hochwertiges Titan spendiert, die Kissen sind mit Nappaleder bezogen. Die Edition ist auf 333 Stück limitiert und soll Sammlern somit wohl das letzte Quäntchen an nötigem Interesse entlocken. Funktional entspricht die Edition dem bisherigen Cycon 2 Couchmaster. Sie macht jedoch in Sachen Haptik und Wertigkeit einen guten Sprung nach oben. Ob Ihnen diese Punkte über 250 Euro Mehrkosten wert sind, überlassen wir Ihnen.

Bewährter Cycon 2 im Luxuskleid

Zwei Kissen stützen ein klassisches Lapboard. Cycon spendierte diesem bereits nützliche Funktionen und nun einen luxuriöseren Anstrich.
Zwei Kissen stützen ein klassisches Lapboard. Cycon spendierte diesem bereits nützliche Funktionen und nun einen luxuriöseren Anstrich.
© Nerdytec

Wie bei bisherigen Couchmaster-Gadgets positionieren Sie die quaderförmigen Kissen links und rechts von Ihrer Sitzfläche. Die Auflage stellen Sie auf die Kissen, die als weiche Armlehnen fungieren und Ihnen einen angenehmen Zugriff auf Ihre Maus und Tastatur ermöglichen. Sie können gleich durchweg Funkeingabegeräte nutzen und benötigen keine weiteren Funktionen. Wer kabelgebunden spielt, freut sich wie schon bei der Variante für Normalsterbliche über sechs USB-Ports – einer sogar mit Schnellladefunktion fürs Smartphone – und ein praxistauglich gelöstes Kabelmanagement inkl. helfendem Zubehör.

Eine optionale Stromversorgung der USB-Ports für hungrige Peripherie findet zusammen mit einem Datenstrang im fünf Meter langen Kombikabel Platz. Unter der Auflage können Sie Deckel abnehmen und das Kabel anbringen, das Ihnen die Nutzung der genannten Ports ermöglicht. Öffnungen lassen USB-Kabel auf die Oberseite für Maus und Tastatur durch. Zwei dort angebrachte Anschlüsse können beispielsweise fürs gleichzeitige Laden und Spielen mit dem Gamepad oder ein USB-Headset genutzt werden. Mit USB 3.0 sind auch Datenträger für ein schnelles Datenmanagement nicht außen vor. Übrigens lässt sich auch ein Laptop statt der Eingabegeräte auf der Auflage platzieren und komfortabel auf der Couch nutzen.

Das Kabelmanagement ist gut gelöst.
Das Kabelmanagement ist gut gelöst.
© Nerdytec

Cycon 2 Couchmaster: Was kann stören?

Der Cycon 2 Couchmaster an sich ist ein praxistaugliches Gadget, das entsprechenden Fans viel Freude und Komfort bietet. Weil Auflage und Kissen nicht verbunden sind, können Sie bei Bedarf schnell und unkompliziert aufstehen – sofern Sie nicht allerlei Zerbrechliches auf dem Couchmaster platzieren müssen. Konstruktionsbedingt benötigt das gesamte Paket aber viel Platz. Zudem sind die Kissen durch ihren weichen Stoff gute Staubfänger, wenn Sie längere Zeit nicht spielen. Immerhin können Sie die Bezüge abnehmen und händisch reinigen. Diese Kritik gilt allgemein für den Couchmaster, bewegt sich aber auf hohem Niveau.

Titan-Elemente und leicht zugängliche USB-Anschlüsse (4 von 6 sind innen) sind edel wir praktisch.
Titan-Elemente und leicht zugängliche USB-Anschlüsse (4 von 6 sind innen) sind edel wie praktisch.
© Nerdytec

Was hätte die Titan Edition noch besser gemacht?

Wer rund 400 Euro ausgibt, nur damit er sich beim ausgiebigen Spielen vor seinem Fernseher auf der Couch etwas Gutes tut, hat Ansprüche. Die breite Auflage hätte etwa genug Platz für eine Fläche für kabelloses Laden, beispielsweise von Smartphones oder kompatiblen Mäusen.

Bei günstigen Mini-Tischen für bspw. Laptops (ohne Gaming-Branding) haben wir außerdem Vertiefungen für Getränke oder aufrechtstehende Smartphones oder Tablets schätzen gelernt. Das Kissen des Cycon 2 Couchmasters bietet zwar Taschen, die auch Getränke aufnehmen sollen. Eine offene Dose, Flasche oder ein Glas würden wir dort aber nicht unbeaufsichtigt lassen wollen.

Wer zudem kabelgebundene Kopfhörer an seiner hochwertigen Soundkarte betreibt, hätte sicher auch nichts gegen einen Audiostrang im Kombikabel gehabt. Hier sind wir aber auch bei Kritik auf hohem Niveau.

Gaming Chair Vergleich

Recaro, Backforce, Razer und mehr

Die besten ergonomischen Gaming-Stühle 2022

Wir haben eine Übersicht der besten, von uns getesteten Gaming-Stühle in allen Preisklassen, inklusive Kaufempfehlungen - von Backforce bis Razer.

Fazit:

Wenn das Budget passt, Sie ohnehin wie selbstverständlich mit einer High-End-Grafikkarte oder einer aktuellen Konsole auf dem 120-Hz-TV spielen können und am liebsten gar nichs anderes mehr machen, dann macht der Cycon 2 Couchmaster langfristig gute Arbeit und hat Chancen, zum unverzichtbaren Gadget zu werden. Sitzt das Geld entsprechend locker und Sie brauchen nur das Beste vom Teuersten – dann finden Sie als Couch-Luxusknolle auch Gefallen an der hochwertigen Titan Edition.

Für Normalsterbliche reicht die Standardvariante vermutlich aus. Der Cycon 2 bot seinerzeit schon entscheidende Verbesserungen wie das Kombikabel mit Stromversorgung, Kabelmanagement oder eine Vergrößerung für mehr Beinfreiheit.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 Metro

Baustelle Cyberpunk

Cyberpunk 2077: Alle Patches, Hotfixes und DLCs gesammelt

Cyberpunk 2077 erschien verspätet und mit vielen Problemen. Patches und DLCs sollten das Spiel verbessern, doch wie weit ist CD Projekt damit…

Pokemon Legenden Arceus

Legendäre Fortsetzung

Pokémon Legenden: Arceus - Alle Infos zu Open World,…

Pokémon Legenden: Arceus ist der neue Hauptitel in der beliebten Pokémon Spielereihe. Wir verraten, was Publisher Nintendo schon zu Story, Gameplay…

Hogwarts Legacy

Harry Potter als Rollenspiel

Hogwarts Legacy: Alle Infos zu Release, Story, Gameplay und…

Hogwarts Legacy ist ein Rollenspiel im "Harry Potter"-Universum, auf das viele Fans gespannt sind. Wir sammeln alle Infos zu Story, Gameplay und…

Die Xtrfy M4 Wireless in Schwarz und Weiß vor dunklem Hintergrund

Kabellose Gaming-Leichtmaus

Xtrfy M4 Wireless im Test: Sprung ins Drahtlos-Becken

Xtrfy erweitert seine M4-Serie um ein kabelloses Modell und dringt damit auf den Wireless-Markt. Ob der Schritt gelingt erfahren Sie in unserem Test.

Suicide Squad

Infos zum DC-Spiel

Alles Wissenswerte zu Suicide Squad: Kill the Justice League

"Suicide Squad: Kill the Justice League" ist ein Next-Gen-Spiel mit DC-Lizenz, in dem wir im Singleplayer oder Koop gegen die Justice League kämpfen.