Notebook

MSI WS75-10TL im Test

15.12.2020 von Stefan Schasche

Ein Blick auf die Innereien dieses Notebooks zeigt: Leistung wird hier tatsächlich groß geschrieben. Lesen Sie unseren Test zum WS75-10TL von MSI.

ca. 1:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
MSI WS75-10TL im Test
MSI WS75-10TL im Test
© Josef Bleier

Pro

  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Sehr gut ausgestattet

Contra

  • Lauter Lüfter

Fazit

PCgo-Urteil: gut (80 Punkte); Preis/Leistung: ausreichend


80,0%

Neben einem schnellen Sechskern-Prozessor der Comet-Lake-Reihe kommen 32 GByte Hauptspeicher sowie eine Quadro-RTX4000-Grafikkarte zum Einsatz. Letztere wurde für den professionellen Einsatz entwickelt, und sie findet hauptsächlich dort Verwendung, wo eine ISV-Zertifizierung gefordert ist. MSI arbeitet beim WS75 mit allen möglichen Software-Herstellern zusammen, von Adobe über Autodesk bis Siemens, um eine umfangreiche Kompatibilität zu gewährleisten. Das alles kostet Geld, was sich im stattlichen Kaufpreis von 3200 Euro für unser Testexemplar widerspiegelt.

MSI WS75-10TL im Test
Das Gehäuse macht einen robusten Eindruck und entspricht dem US-Militärstandard MIL-STD-810G.
© Josef Bleier

Anschlüsse besitzt das knapp 2,3 Kilogramm schwere Notebook jede Menge: Von Ethernet über USB Typ-C bis hin zu einem microSD-Card-Leser ist alles an Bord, was selbst anspruchsvollste Nutzer benötigen. Als 17,3-Zöller ist natürlich mehr als genug Platz, um der Tastatur einen separaten Nummernblock zu spendieren. Dessen Tasten sind etwas schmaler als die anderen, aber dennoch breit genug.

Die in vier Helligkeitsstufen beleuchtete Tastatur selber überzeugt durch ihre gute Qualität; der Tastenhub ist dabei recht lang. Alles in allem erinnert das Schreibgefühl eher an das einer klassischen PC-Tastatur als an das eines Notebooks, bei denen der Tastenhub meist eher kurz ausfällt. Das stabile Gehäuse macht einen robusten Eindruck und entspricht dem US-Militärstandard MIL-STD-810G, knarzt aber gelegentlich.

Notebook-Test: 15 Laptops von 670 bis 2500 Euro im Vergleich

Standard, Highend & Gaming

Laptop-Test 2020: Vergleich von 15 Notebooks

Ob Home Office oder Gaming: In unserem Laptop-Test 2020 treten 15 Notebooks an. Wir erklären dazu, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Schnell und wenig ausdauernd

Was die Leistungsfähigkeit betrifft, macht dem WS75 so schnell niemand etwas vor. Sowohl die 4055 Punkte im PC Mark 8 als auch die 5254 Punkte im PC Mark 10 können sich sehen lassen. Zudem konnte das Notebook dort 6079 Punkte im Bereich Digital Content Creation sowie 9931 Punkte beim Photo Editing einfahren. Beides sind ebenso starke Werte wie die 7650 Punkte beim Rendering.

Auf der Strecke bleibt allerdings, kaum überraschend, die Mobilität, denn das Gewicht ist wie bereits erwähnt recht hoch und die Akkulaufzeit mit nur 93 Minuten zu kurz. Außerdem stören die lauten Lüfter die Ruhe am Arbeitsplatz öfter, als es manchem Anwender lieb sein dürfte.

[Testsiegel] PCgo Note Gut
PCgo Testnote: gut
© PCgo / Weka Media Publishing GmbH

Benchmarks: MSI WS75-10TL

  • 3D Mark Night Raid: 36.209 Punkte
  • PC Mark 8 Work: 4055 Punkte
  • Cinebench R15: 1134 Punkte
  • HD Transfer lesen: 1708 MByte/s
  • PC Mark 8 Battery Life: 93 Minuten

Details: MSI WS75-10TL

  • CPU: Intel Core i7-10750H / 2,6 bis 5 GHz
  • RAM: 32 GByte DDR4
  • Festplatte: 512 GByte NVMe SSD
  • Grafik: Nvidia Quadro RTX4000
  • Display: 17,3-Zoll Full-HD

Fazit

Das WS75-10TL ist ein Notebook für Kreative, die auf eine hohe Leistungsfähigkeit angewiesen sind. Es ist sehr gut ausgestattet, der Lärmpegel dürfte niedriger sein.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Gigabyte Aero

Gaming Notebook

Gigabyte Aero 15 OLED XB im Test

90,0%

Der 4K-Bildschirm ist ohne Zweifel das Highlight dieses Notebooks von Gigabyte. Doch das leistungsstarke Aero 15 hat noch jede Menge anderes zu…

Dynabook Portégé X30L-J-11J im Test

Notebook über 1000 Euro

Dynabook Portégé X30L-J-11J im Test

85,0%

Es gibt Notebooks, die sind so leicht, als hätte der Hersteller den Einbau des Akkus vergessen. Das Portégé von Dynabook gehört dazu. In unserem Test…

Peaq Classic 150 im Test

Notebook unter 1000 Euro

Peaq Classic 150 im Test

71,0%

Dass gut ausgestattete Notebooks nicht zwingend ein Vermögen kosten müssen, beweist die Mediamarkt-Hausmarke Peaq mit diesem Classic C150. Wie er…

Asus Zenbook Duo 14 (UX482) im Test

Notebook über 1000 Euro

Asus Zenbook Duo 14 (UX482) im Test

91,0%

Mit seinem Hauptdisplay und dem ScreenPad nimmt das Zenbook Duo in der Notebookwelt eine Sonderstellung ein. Doch was taugt die neueste Version des…

LG gram 16 im Test

Notebook über 1000 Euro

LG gram 16 im Test: Die große Leichtigkeit

91,0%

LG präsentiert eine neue Generation seiner Gram-Notebooks. Erstmals gibt es auch eine Variante mit 16-Zoll-Display, die wir im Labor auf Herz und…