Gaming-Notebook für Profis

MSI GE76 Raider im Test

19.8.2022 von Stefan Schasche

Ein kurzer Blick auf die Komponenten zeigt sofort: Das neue MSI GE76 Raider ist so ziemlich mit allem ausgestattet, was ein modernes Gaming-Notebook schnell und – leider – auch teuer macht. Ob das Gerät die hohen Erwartungen erfüllen kann, lesen Sie in unserem Test.

ca. 2:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
MSI GE76 Raider im Test
MSI GE76 Raider im Test - Ein Renner für Gaming-Profis
© Josef Bleier / Montage: PC Magazin

Pro

  • Derzeit leistungsstärkstes Gaming-Notebook

Contra

  • Kleine Schwächen bei der Akkulaufzeit

Fazit

PC-Magazin-Testurteil: sehr gut


91,0%

Um es gleich vorwegzunehmen: Bei dem von uns getesteten MSI GE76 Raider mit neuester Intel-CPU handelt es sich um ein Vorserienmodell aus den USA, das es aktuell in Deutschland nicht mit der identischen Ausstattung zu kaufen gibt. Somit ist der von uns geschätzte Preis von 5000 Euro auch mit etwas Vorsicht zu genießen.

Vor allem die üppige Ausstattung mit zwei SSDs, die jeweils über zwei TByte Kapazität verfügen, könnte den Preis noch ein wenig nach oben schrauben, wenn das Testgerät auch bei uns in Serie geht. Herz des knapp drei Kilogramm schweren Boliden ist ein Core i9-12900HK der neuesten Core-Generation, der über sechs Performance- und acht Effizienzkerne verfügt und 32 GByte DDR5-RAM zur Seite hat.

MSI GE76 Raider im Test - Unterseite
Das Bienenwabenmuster auf der Unterseite des Gehäuses sorgt für zusätzliche Robustheit.
© Josef Bleier

Das neben den beiden SSDs zweite Highlight des 17,3-Zöllers ist die Grafikkarte, eine Geforce RTX 3080 Ti aus dem Hause Nvidia. Dabei handelt es sich um die derzeit schnellste von diesem Hersteller produzierte Gaming-Karte für Notebooks mit 16 GByte Speicher, satten 7424 Cuda-Kernen und einem beträchtlichen Leistungshunger zwischen 80 und 150 Watt.

Benchmark: MSI GE75 Raider

Vollbildansicht
Benchmark Wert
3D Mark Fire Strike 26.457 Punkte
3D Mark Time Spy 12.005 Punkte
Cinebench R15 2769 Punkte
PC Mark 8 Work 5266 Punkte
AS SSD Seq. Schreiben 4964 MByte/s
AS SSD Seq. Schreiben 3996 MByte/s
PC Mark 8 Battery Life 171 Minuten

Dank MSI-Overboost-Technik lässt sich das sogar noch um 25 Watt steigern, was für deutliche Performanceschübe sorgen kann und eine Besonderheit der Raider-Notebooks ist.

Der Bildschirm bietet eine Full-HD-Auflösung und eine Helligkeit zwischen 255 und 292 cd/m². Das ist für ein Gaming-Notebook der Normalbereich, doch das Display des zuletzt von uns getesteten Stealth GS77 (hier unser Test) aus gleichem Haus war deutlich heller.

MSI GE76 Raider im Test - Tastenbeleuchtung
Die hochwertige Gaming-Tastatur verfügt über eine RGB-Einzeltastenbeleuchtung.
© Josef Bleier

Die Tasten des Raider verfügen über eine RGB-Einzeltastenbeleuchtung, mit der sich die Tastatur in eine Lichtorgel mit beliebig farbigen Tasten verwandeln lässt. Die Qualität der Gaming-Tastatur ist über jeden Zweifel erhaben, bei Gaming-Notebooks findet sich kaum Besseres.

Anschlüsse sind reichlich vorhanden, allerdings unterstützt nur einer der beiden USB-C-Ports Thunderbolt 4. Externe Monitore lassen sich per HDMI, die Mini-DisplayPort-Schnittstelle oder die beiden USB-C-Ports über Mini DisplayPort anschließen.

Details: MSI GE75 Raider

Vollbildansicht
Kategorie Wert
Preis/Leistung: ungenügend
Display: 17,3-Zoll / 1920 x 1080 px.
Prozessor: Intel Core i9-12900HK / 1,8 bis 5 GHz
Arbeitsspeicher: 32 GByte DDR5
Grafik: Nvidia Geforce RTX 3080 Ti
Festplatte: 2 x 2048 GByte SSD (Samsung)
WLAN: Wi Fi 6
Abmessungen: 397 x 284 x 26 mm
Gewicht: 2900 Gramm
Betriebssystem: Windows 11 Pro

Leistung auf höchstem Niveau

In unseren Benchmarktests ließ der Bolide nichts anbrennen und sorgte nahezu überall für neue Höchstleistungen. Im Detail lag der Raider mit 26.457 Punkten im 3D Mark Fire Strike nahezu 20 Prozent über dem bisherigen Schnellsten aus dem Hause Alienware, der es auf 22.280 Punkte brachte. Auch in den übrigen Gaming-Benchmarks ließ der Raider die gesamte Konkurrenz um zehn und mehr Prozent hinter sich.

MSI GE76 Raider im Test - Anschlüsse
Anschlüsse hat das Raider reichlich zu bieten. Die meisten Ports, darunter auch LAN und HDMI, befinden sich hinten (mittleres Bild).
© Josef Bleier

Da der integrierte Monitor „nur“ über eine Full-HD-Auflösung verfügt, kann somit jedes aktuelle Spiel flüssig und ohne Verringerung der Details gespielt werden. Das klappt natürlich nicht ohne deutlich hörbare Lüfter, zudem besser ist die Akkulaufzeit von etwa 171 Minuten im anspruchsvollen PC Mark 8 Battery Life nicht überragend. Aber das ist angesichts der leistungshungrigen High-End-Komponenten auch nicht zu erwarten gewesen.

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

Eigenbau

PC selbst zusammenbauen: So geht's

Sie können PCs einfach selbst zusammenbauen. Wir liefern Tipps und Konfigurationen für Einsteiger-, Mittelklasse- und Gaming-PC.

Fazit

Wer das derzeit leistungsstärkste Gaming-Notebook sucht, der kommt am GE76 Raider kaum vorbei. Schneller geht es momentan nicht. Kleine Schwächen bei der Akkulaufzeit sind da keine Überraschung.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell-Alienware-X15-R1

Gaming Notebook

Dell Alienware X15 R1 im Test

Das neue Alienware x15 R1 ist mit allem ausgestattet, was ein modernes Gaming-Notebook haben muss. Ob der Preis gerechtfertigt ist, lesen Sie hier.

Schenker-XMG-Core15-re-1-

Gaming-Notebook

Schenker XMG Core 15 M21 im Test

Der Schenker XMG Core 15 M21 hat in der vorliegenden Variante einige interessante Besonderheiten. Der Test! zu bieten. Was das Gerät leistet, lesen…

Notebook-Duell_2021-08

High-End-Gaming-Notebooks

Asus ROG Zephyrus S17 GX703H und Asus ROG Strix G733Q im…

Intel hat bei den Tiger-Lake-CPUs ordentlich nachgelegt. Wir ergreifen die Gelegenheit beim Schopf und vergleichen zwei aktuelle Gaming-Notebooks.

Dell G15 Ryzen Edition im Test

Gaming-Notebook

Dell G15 Ryzen Edition im Test

84,0%

Zugegeben: Auch 1319 Euro sind eine ganze Stange Geld, aber normalerweise sind für leistungsstarke Gaming-Notebooks weit höhere Kaufpreise fällig. Was…

MSI-Stelth-GS77-Notebook

Gaming Notebook

MSI Stealth GS77 12UHS-063 im Test

93,0%

Das brandneue Stealth GS77 12UHS-063 von MSI ist mit einer Intel-CPU der zwölften Generation ausgestattet. - So schneidet der Edelgamer im Test ab.