Leichte Gaming-Maus

Mountain Makalu 67 im Test: Gaming-Maus aus Freiburg

Die Makalu 67 ist die erste Gaming-Maus des deutschen Herstellers Mountain. Wir haben die besonders leichte Maus einem Praxistest unterzogen.

© Josef Bleier

Makalu 67: Die Erstlingsmaus von Mountain im Test.
Jetzt kaufen
EUR 59,99

Pro

  • hochempfindlicher Sensor
  • geringes Gewicht
  • Profilspeicher
  • Gleiteigenschaften
  • Treiber-Software

Contra

  • kann innen verschmutzen

Fazit

Trotz ihrer Größe ist die Makalu 67 angenehm leicht, die Haptik der perforierten Griffschale allerdings Geschmackssache. Reaktionsgeschwindigkeit und Sensorik sind auf Höchstniveau.
Hervorragend

Die Marke Mountain dürfte den wenigsten vertraut sein. Kein Wunder, denn die Firma mit Sitz in Freiburg trat erst 2020 mit einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne zu einer modularen Tastatur ins Rampenlicht.

Mit der Makalu 67 hat Mountain eine der ersten Mäuse mit dem neuen PixArt-PAW- 3370-Sensor auf den Markt gebracht. Er bietet mit 19.000 dpi die beste Auflösung im Testfeld.

Makalu Mountain 67: Design, Funktionen und Verarbeitung

Der Makalu ist einer der höchsten Berge der Welt. Auch die Maus ist etwas höher als normale Nager. Dadurch schmiegt sie sich besser in die Handfläche, und man kann die Hand auf dem Gehäuse auch einmal ausruhen. Die 67 im Namen steht schlicht und einfach für das geringe Gewicht der Maus in Gramm. Das wird durch eine löchrige Griffschale im hinteren Teil erreicht. Der Stabilität tut dies keinen Abbruch.

Lichtverspielte Nutzer können die LEDs rund um das Mausrad in der Treiber-Software nach Wunsch konfigurieren. Neben der Farbe weiß ist die Maus übrigens auch in Schwarz verfügbar.

Die Mausklicks auf die langlebigen Omron-Schalter fallen angenehm leise aus; nur wenn man heftig auf die Tasten tippt, wird es laut. Das gummierte Mausrad ist griffig, die Seitentasten sind gut erreichbar. Die Treibersoftware bietet die üblichen Optionen, gerade für Gamer. Trotz ihrer Größe ist die Makalu 67 angenehm leicht, die Haptik der perforierten Griffschale allerdings Geschmackssache. Reaktionsgeschwindigkeit und Sensorik sind auf Höchstniveau, die Maus funktioniert sogar auf Glas ordentlich.

Gaming-Maus

Was bietet die R.A.T. 8+ ADV von Mad Catz? Wir haben die Gaming-Maus mit den vielen Anpassungsmöglichkeiten einem Praxistest unterzogen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Günstige Office- und Gaming-Maus

Sharkoon bietet mit der Shark Force II eine Gaming-Maus für rund 10 Euro an. Wir haben uns die günstige Maus in unserem Praxis-Test angeschaut.
Leichte Maus mit leichten Schwächen

Wie gut ist die Roccat Burst Pro? Wir haben die 70 Gramm leichte Gaming-Maus mit geschlossenem Gehäuse einem Test unterzogen.
Leichtmaus ohne Wabenstruktur

Mit der Kone Pure Ultra hat Roccat eine Leichtmaus ohne Wabenstruktur vorgestellt. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.
Gaming-Maus mit Lüfter

Auch nach langen Spiele-Sessions kühle und trockene Hände verspricht die Marsback Zephyr Pro. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.
Ultraleichte Gaming-Maus

Die Katar Pro XT ist die erste Leichtmaus von Corsair. Wir haben die besonders leichte Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.