Testbericht

Mobile 3D-Brille: Epson Moverio BT-100 im Test

Sony hat es mit der HMZ-T1 vorgemacht, Epson legt jetzt mit der Moverio BT-100 nach. Sie ist mit 277 Gramm deutlich leichter als das Pendant von Sony, bietet dafür aber auch die deutlich geringere Auflösung von lediglich 960x540 Bildpunkten (QHD).

© Hersteller/Archiv

© Hersteller/Archiv

Epson Moverio BT-100

Befeuert wird Epsons Erstlingswerk BT-100 von zwei Pico-LCD-Projektoren, die rechts bzw. links im Bügel der Brille untergebracht sind. Im Praxistest wird schnell klar, dass eine möglichst homogene Hintergrundwand benötigt wird, damit ein störungsfreies Bild zustande kommt. Die 3D-Brille von Epson ist im Gegensatz zur Sony-Brille durchsichtig.

Man sieht also nicht nur die Inhalte, die vom beiliegenden Player eingespielt werden, sondern auch das, was vor einem ist und beides zusammen stört das Auge anfänglich. Wer vor hat, die Brille auf Reisen einzusetzen, sollte sich deshalb die Moverio BT-100 unbedingt vor dem Kauf ansehen, um zu beurteilen, ob ihm die Bildqualität mit den unweigerlichen Einflüssen im Flugzeug oder der Bahn noch genügt.

Das große Manko dieser Brille ist allerdings die Frage, woher die Inhalte kommen werden, einen Blu-ray-Anschluss hat die BT-100 nämlich nicht. Alle Inhalte kommen vom beiliegenden Android-Player, der aber über WLAN verfügt.

Fazit:

Die Epson Moverio BT-100 ist sicherlich ein super Hingucker im Alltag. Mobiles 3D-Vergnügen bietet sie aber nur bedingt.

TESTURTEIL

Epson Moverio BT-100

650 Euro; www.epson.de

3D-Technik: Transparent über Picoprojektoren

Auflösung: 2x 960x540 Bildpunkte

Gewicht/Maße: 277g/ 4,6x17,8x20,2cm (HTB)

Player: Android 2.2, Touchpad (5,5x4,4cm), 1 GByte Micro-SD, USB-Anschluss, 165g

Gesamtwertung: befriedigend 60 %

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Das NavGear MDV-2280.GPS ist eine kleine Film- und Foto-Kombination samt Auto- und Fahrradhalterung. Wie hat die Kamera mit GPS im Test abgeschnitten?
Testbericht

Trotz ein paar Einschränkungen dennoch eine gute Überwachungs-Kamera: Die 7Links WLAN-IP-Kamera PX-3671. Der Test zeigt, was sie kann.
Testbericht

Der Viewsonic Pro 9000 ist einer der ersten Beamer für das Wohnzimmer, der mit LED-Laser-Hybrid-Technologie konzipiert wurde.
Im Test

Dem 120°-Weitwinkel-Glasauge des Mio Miuve 258 entgeht im Test so gut wie nichts, was beim Autofahren im Sichtbereich des Fahrers geschieht.
43-Zoll-TV

85,0%
Der Technisat TechniMedia UHD+ 43 wurde Deutschland entwickelt und gefertigt. Wir haben den TV im Test.