Gaming-Notebook

MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M im Test

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.

© PC Magazin

SG7-M Core i7 - Test

MIFcom SG7-M

Schlanke und optisch eher zurückhaltende Gaming-Notebooks liegen im Trend. Auch das SG7-M Core i7 - GTX 970M SSD von MIFcon gehört in diese Kategorie. Es ähnelt mit seinem 2,2 Zentimeter flachen Alu-Gehäuse in der Optik sehr dem SG70 von MSI. Das ist auch kein Wunder, denn es basiert auf einem MSI-Barebone und erbt damit dessen gute Verarbeitung und umfangreiche Schnittstellenausstattung. Auch das matte 17,3-Zoll-Full-HD-Display und das beleuchtete Keyboard hinterlassen einen guten Eindruck.

Unser Testgerät hat MIFcom mit einem Intel Core i7-4720HQ bestückt, als Grafikchip dient der GTX 970M von Nvidia. Beide Komponenten sorgen für eine sehr gute 3D-Leistung mit 6.611 Punkten im 3DMark Fire Strike. Die Benchmark-Werte in der Übersicht:

  • PC Mark 7: 6.131 Punkte
  • 3D Mark Cloud Gate 20.550 Punkte
  • Cinebench R11.5: 7,38 Punkte
  • HD-Tune 4.61 (durchschnittl. Leserate): 478 MByte/s
  • Akkulaufzeit (PCMark 8): 157 min

Lesetipp: Kaufberatung - Notebook, Convertible oder Tablet?

Zu der ebenfalls sehr guten Systemperformance des MIFcom SG7-M trägt auch die Samsung-SSD ihren Teil bei. Als zusätzlicher Datenspeicher ist eine Terabyte-HDD eingebaut. Die Akkulaufzeit ist mit 2,5 Stunden ausreichend, zum Spielen braucht man ohnehin eine Steckdose in Reichweite.

© PC Magazin

Das MIFcom SG7-M Core i7 - GTX 970M verfügt über ein reiches Angebot an Schnittstellen.

MIFcom SG7-M im Test: Fazit

Das MIFcom SG7-M ist ein schlankes, aber trotzdem sehr schnelles Gaming-Notebook, das eine sehr hohe Systemleistung bietet. Ein Dauerläufer ist es aber trotz Wechselgrafik nicht.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

Das Asus Zenbook UX305 ist sehr flach und kommt trotz hoher Leistung ohne Lüfter aus. Stimmt auch der Preis für das Ultrabook?
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…