Testbericht

Microsoft Touch Mouse

12.10.2011 von Oliver Ketterer

Sie sieht unscheinbar aus. Die perfekte "graue Maus" eben. Die Microsoft Touch Mouse hat es aber faustdick hinter den Ohren, oder besser gesagt unter der Haube.

ca. 1:05 Min
Testbericht
Microsoft Touch Mouse
Microsoft Touch Mouse
© PC Magazin
Microsoft Touch Mouse
© PC Magazin

Betrachten wir die Ergonomie: Linkshänder begrüßen das schlichte, gleichförmige Design natürlich sehr, denn für sie ist das das Ausschlusskriterium. Rechtshänder werden die nicht vorhandene ergonomische Handanpassung bemängeln.

Für große Hände ist die Touch Mouse sogar etwas kurz geraten, auf jeden Fall für jene, die es gewohnt sind, mit dem Handballen aufzuliegen. Die geniale Gestensteuerung dieses Nagetiers wird aber alle in Erstaunen versetzen. Microsoft hat die Touch Mouse mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche versehen, über die man Bildschirmelemente steuern kann.

Microsoft Touch Mouse
Zur Installation gehört das Üben der Gesten. Es gibt 3-, 2- und 1-Finger-Gesten und mit dem Daumen kann man vor- und zurück blättern indem man über die Mausseite streicht.
© PC Magazin

Gestensteuerung per Maus ist neu. Deshalb hat Microsoft wohl auch in die Installationsroutine eine Lerneinheit implementiert. Sie soll sicherstellen, dass der frischgebackene Besitzer gleich alle Vorzüge kennenlernt und auch beim täglichen Arbeiten mit Windows nutzt - das ist gut und wichtig. Denn nur, wer sich diese Gesten zu eigen macht, hat auch was von seiner neuen Maus.

Zwei Beispiele: Steicht man drei Finger parallel nach hinten, werden alle Fenster minimiert und der Desktop wird angezeigt. Schiebt man die Finger nach vorne, dann werden alle aktiven Fenster angezeigt. Steichelt man die Maus mit zwei Fingern von links nach rechts, dann wird das aktive Fenster an der rechten Desktop-Hälfte fixiert - sehr praktisch.

Fazit:

Für "Early Adopter" ist diese Maus ein Muss. Vor allem macht sie aber Spaß. Wer sich angewöhnt, die Gesten tatsächlich einzusetzen, erstpart sich Tastaturkürzel bzw. einige Mausklicks.

TESTURTEIL

Microsoft Touch Mouse

80 Euro; www.microsoft.de/hardware

Betriebssystem: Windwos 7 (ausschließlich)

Typ: Kabellos mit 2,4 GHz Funktechnologie

Zubehör: Snap-in-Transceiver, Verlängerung

Gewicht mit Batt. /LXB: 132g / 12x6,2cmTechnologie

Gesamtwertung: sehr gut 100 %

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…