Testbericht

MediaMonkey 4 im Test

26.6.2012 von Fabian Bambusch

MediaMonkey 4 von Avanquest beinhaltet alle standardmäßigen Funktionen, die man von einem Musik-Manager erwarten kann. Was die Software sonst leistet, zeigt der Test.

ca. 0:45 Min
Testbericht
MediaMonkey 4
MediaMonkey 4
© Hersteller/Archiv
MediaMonkey 4
Die Benutzeroberfläche fällt eher mau aus. Übersichtlich, aber langweilig ist die Devise. Die downloadbaren Album-Cover sind die einzige grafische Komponente, die das MediaMonkey 4 auflockern.
© Hersteller/Archiv

Konvertierung in die Audio-Formate MP3, AAC, OGG, M4A und WMA sowie Unterstützung von FLAC-Wiedergabe sind Funktionen von MediaMonkey 4. Sie können auch eigene Audio-CDs rippen bzw. eigene Sampler-CDs/-DVDs innerhalb des Programms brennen.

Darüber hinaus ist der Affe mit allen wichtigen Mobilgeräten kompatibel: Android, iPhone, iPod, Blackberry,Palm. Die Synchronisierung von Apple-Playlisten klappt sogar ohne Zuhilfenahme von iTunes. MediaMonkey hilft auch beim Aufräumen Ihrer Musiksammlung: Unter Dateien automatisch einordnen können Sie Ihre MP3s automatisch anhand der Titelinformationen umbenennen und in eine neue Dateistruktur verschieben lassen. Dafür gibt es aber keine Undo-Funktion, stellen Sie also vorher unbedingt in der Konfiguration sicher, wo die Dateien landen sollen.

Videos lassen sich auch abspielen, allerdings schmälern die eingeschränkten Vollbildoptionen den Genuss. Das Programm kann auch als Portable-App per Stick genutzt werden.

Fazit :

MediaMonkey kann sich mit einigen Extras von der Konkurrenz abheben, die langweilige Benutzeroberfläche und einzelne Performance-Probleme trüben aber den Gesamteindruck.

TESTURTEIL

Avanquest MediaMonkey 4

20,99 Euro www.mediamonkey.com

Betriebssysteme: Windows 7/XP/Vista

Besonderheiten: Fernsteuerung von Playbacks, Abofunktion für Podcasts, Übernahme von Winamp-Plug-ins und Track-Bewertungen, Schlummerfunktionan

Gesamtwertung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Songbird Desktop 2.0

Testbericht

Songbird Desktop 2.0 im Test

Den Musik-Player Songbird Desktop gibt es in einer neuen Version. Was hat sich verbessert?

Windows 7 Wiedergabelisten brennen

Windows 7

Windows-Tipp: Wiedergabelisten erstellen und brennen

Wer Windows 7 hat, kann auf ein teures Brennprogramm verzichten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem Windows Media Player Wiedergabelisten Ihrer…

CD kopieren ohne Zusatz-Software

Windows 7

Audio-CD kopieren ohne Zusatz-Software

Mit dem Windows Media Player können Sie einfach eine Sicherheitskopie einer Musik-CD anlegen. Wir zeigen, wie es geht.

Auvisio UCR-2200 deluxe

Testbericht

Auvisio UCR-2200 deluxe

Der Auvisio UCR-2200 deluxe eignet sich für die digitalisierung von alten Kassetten via USB.

VLC Player - Tipps

Media-Player

VLC Player 2.2.4 als Download veröffentlicht: Update stopft…

Das VideoLAN-Team hat ein Update für den beliebten VLC Player veröffentlicht. Die neueste Version 2.2.4 schließt eine Sicherheitslücke. Hier geht's…