Testbericht

Mäuse: Rotes Auge

Microsofts IntelliMouse Explorer wurde im letzten Jahr zum echten Kassenerfolg. Doch die Maus war noch verbesserungswürdig: Bei schnellen Mausbewegungen reichte die Abtastrate des optischen Sensors nicht aus. Jetzt kommt die zweite Generation auf den Markt. Der IntelliEye-Sensor tastet die Oberflächen viermal so schnell ab wie der Vorgänger. 6000-mal pro Sekunde überprüft die Elektronik den Untergrund und vergleicht die Bilder miteinander, um Bewegungsmuster darin zu erkennen. Durch die optische Erfassung der Mausfahrt ist lästiges Reinigen überflüssig.

© Testlabor Printredaktionen

Mäuse: Rotes Auge

Lief die erste Version auf zahlreichen Oberflächen nicht, so kann die neue IntelliMouse mit erstaunlicher Präzision auf deutlich mehr Unterlagen arbeiten: Holz (selbst stark angeraut), glatte und raue Kunststoffe, verschiedene Pappen, Folien und sogar Textilien. Nur bei extrem reflektierenden Oberflächen (Glasspiegel) oder frei liegenden Glasplatten muss sich auch die neue Elektronik geschlagen geben. Insgesamt vier Tasten und ein Tasten- Scrollrad erlauben eine Vielzahl an Belegungswünschen, und die Software vereinfacht die nötige Konfiguration. Äußerlich hat sich wenig verändert: Die Silberoptik mit dem "roten Auge" ist geblieben. Die Maus wurde einen Tick flacher - die Führung dadurch etwas angenehmer.

http://www.microsoft.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.