Testbericht

Mäuse: Microsoft Sidewinder

Microsoft lässt seine Marke für Spiel-Controller wieder auferstehen, nachdem das Controllersegment 2003 eingestampft wurde. Wie auch die G5 von Logitech kommt die Sidewinder mit einem Gewichtssystem, um die Maus etwa schwerer oder leichter zu machen.

© Testlabor Printredaktionen

Mäuse: Raketen schnell

Insgesamt 35 Gramm solcher Gewichte bringt die Maus mit. Zudem können die Maus-Füße ausgetauscht (ohne Kleben) werden, wobei drei Materialien mit unterschiedlichen Gleiteigenschaften zur Verfügung stehen. Kleine Zugabe: Im Lieferumfang ist ein Kabelfixierer enthalten. Der kleine, schwere Kasten verhindert, dass das Kabel hinter den Schreibtisch rutscht. Allerdings hätte Microsoft für 60 Euro eine Software-CD beilegen können. Mit dem Windows- Standardtreiber funktioniert die Maus zwar, wer aber alle Features nutzen will, muss die Software aus dem Internet herunterladen.

Testergebnisse

MicrosoftSidewinder
Microsoft
57 €

www.microsoft.de

Weitere Details

Fazit:Mit der Maus von Microsoft läst sich exakt arbeiten, Gewicht, Gleiteigenschaften und Tastenfunktionen lassen sich anpassen.

4/5
gut

www.microsoft.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Schnell und einfach ist der Brother über die USB-2.0-Schnittstelle am PC angeschlossen und das Softwarepaket installiert. Mit diesem Tinten-Multi…
CPU-Architektur erklärt

Moderne x86-Prozessoren bieten eine hohe Leistung bei minimaler Leistungsaufnahme. Wir erklären, mit welchen Tricks Intel diesen Spagat bei den…
Nach Haswell

Intel arbeitet Berichten zufolge an einer neuen Atom-CPU mit dem Codenamen "Silvermont". Die 22-Nanometer-CPU ist als "SoC" (System-on-a-Chip)…
14-Zoll-Notebook

Schenker setzt in dem flachen 14-Zoll-Notebook S413 den neuen Intel-Quad-Core-Prozessor i7-4750HQ ein. Wir haben den Laptop im Test.
Xbox 360

Wer noch auf einer Xbox 360 unterwegs ist, kann sich freuen. Microsoft bringt eine größere Festplatte mit 500 GB für die Last-Gen Konsole.