Testbericht

Loewe Art 40 LED 200 DR+ im Test: Der Streaming-Profi

8.8.2011 von Markus Wölfel

Mit dem Art 40 LED hat Loewe ein elegantes 40-Zoll-LCD-TV im Programm. Im video Test beweist der Fernseher seine Bild- und Tonqualitäten.

ca. 2:00 Min
Testbericht
Loewe Art 40 LED 200 DR+
Loewe Art 40 LED 200 DR+
© Video Homevision

Pro

  • tolle Streaming-Funktionen
  • guter Klang
  • spielt viele Videoformate ab
  • weiter aufrüstbar

Contra

Der Loewe Art 40 LED bringt neben seinem stilvollen Outfit Kommunikationsfreude mit. Zunächst ist er voll vernetzbar: Eine LAN-Buchse und ein WLAN-Sender sind bereits eingebaut. Dadurch sind die üblichen Netzwerkdienste möglich - allen voran Media-Net.

Das Internet-Portal des Loewe Art 40 LED bietet etliche Nachrichten- und Info-Dienste zu allen erdenklichen Themen: Radio, Kino, Mediatheken sowie kostenpflichtige Video-on-Demand-Seiten sind abrufbar. Zudem ist ein Browser dabei, der viele Webseiten anzeigen kann.

Vergleichstest: Acht LCD-TVs mit 40 bis 42 Zoll

Unter "MediaHome" findet der Zuschauer alle DLNA-Server, die im lokalen Netz eingebucht sind. Darüber spielt der Loewe Art 40 LED ebenso wie über einen eingesteckten USB-Stick Filme, Bilder und Musik ab. Vor allem der Bildbetrachter ist durch seine schnell und qualitativ hochwertige Zoom- Funktion gut gelungen.

Aber auch Videos spielt der Loewe Art 40 LED einwandfrei ab. So konnte er selbst exotische WMVHD-Trailer mit Ton wiedergeben. Auch mit HD-Streams, DivX und XviD kam der Loewe-TV gut zurecht.

Fernbedienung des Loewe Art 40 LED 200 DR+
Der altbewährte Geber ist solide verarbeitet und einfach zu bedienen. Über die zentralen Tasten hat der Anwender den Fernseher im Griff.
© Video Homevision

Gute Empfangslage

Als TV-Empfänger bringt der Loewe Art 40 LED ab Werk Tuner für Kabel und Hausantennte mit - analog und digital. Zudem sind die Empfänger doppelt ausgelegt. Einen Sat-Doppel-Tuner für 180 Euro baut der Fachhändler zusätzlich zu den anderen ein. Mit je zwei Tunern kann der Fernseher auf die 250-GByte-Festplatte aufzeichnen - sogar analog.

In die Recording-Funktionen haben die Entwickler besonders viel Hirnschmalz gesteckt. Ein Grund besteht darin, dass ihre Inhalte als Streams an weitere Loewe-Fernseher im Netz verteilt werden können. Durch diese Follow-me-Funktion verpasst man nicht den Anschluss beim Fernsehen, wenn man sich in einen anderen Raum begibt.

Pure Eleganz: Vier Design-Fernseher im Test

Und sollte mal ein Fernseher nicht vernetzt sein, kann der Kunde mit dem "MovieVision DR+"-Filmarchiv per USB die Mitschnitte austauschen. Besonders pfiffig: Der TV kann sogar verschlüsselte Sendungen entschlüsselt aufzeichnen.

Wird eine verschlüsselte Sendung mitgeschnitten, erfolgt der Entschlüsselungsvorgang in der kommenden Nacht, wenn der Fernseher im Standby-Modus läuft. Bei Aufnahmen nach CI-Plus-Standard gelten die Regeln des Programmanbieters.

Loewe Art 40 LED 200 DR+
Der Loewe besticht zunächst mit einem brutal hohen Spitzenweiß. Beim Farbdreieck liegt er bei Grün deutlich daneben. Das entspricht zwar nicht der Norm, fällt aber im Bild kaum auf. Sein Gamma-Verlauf ist wiederum fast auf Linie.
© Video Homevision

Toller Ton, solides Bild

Der Ton brillierte im Test mit einem tollen Bass. Die drei Endstufen des Loewe Art 40 LED (Stereo und Bass separat) boten genug Reserven, um auch mal aufzudrehen. Zwar klingt er dann immer noch nicht wie eine ausgewachsene Musikanlage, hörenswert ist er aber allemal.

Solide war auch seine Bild-Vorstellung. Selbst verrauschte analoge Motive konnte der Loewe Art 40 LED noch so aufbereiten, dass sie angenehm anzuschauen waren. Digitale Kost setzte er stimmig in Szene. Naturaufnahmen wirkten kräftig, Gras saftig.

"Image+ Active" und "Kinofilmdarstellung 24 p" hielten Bewegungen im Bild weitgehend frei von Artefakten. Zwar tauchten hier und da einige Schlieren auf, sie gingen aber in der Bewegung unter. Seine enorme Helligkeit macht den Loewe Art 40 LED zudem zum Spezialisten für helle Umgebungen.

Download: Tabelle

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Loewe Connect 40 3D DR+

Testbericht

Loewe Connect 40 3D DR+ im Test

Design und Funktion will Loewe mit dem 40-Zoll-LCD-TV Connect 40 3D DR+ zusammenbringen. Im Test urteilt video, ob das gelungen ist.

Samsung UE40F6500SS

40-Zoll-LCD-TV

Samsung UE40F6500SS im Test

Der Samsung UE40F6500SS bringt ein ordentliches Ausstattungspaket mit. Im Test prüfen wir auch die Bildqualität des 40-Zoll-TVs.

TechniSat 32 ISIO Exklusiv

TVs bis 1000 Euro

TechniSat 32 ISIO Exklusiv im Test

Video hat den LCD-TV 32 ISIO Exklusiv von TechniSat im Test. Mit einem Preis von 1000 Euro und seines edlen Äußeren konnte er durchaus überzeugen.

Samsung UE40H6600

TVs bis 1000 Euro

Samsung UE40H6600 im Test

85,9%

Wir haben den LCD-TV UE40H6600 von Samsung im Test. Mit welchen Funktionen der 40-Zöller überzeugen kann, erfahren Sie hier.

Sony KDL-50W805B

TVs bis 1000 Euro

Sony KDL-50W805B im Test

Video hat den LCD-TV KDL-50W805B von Sony im Test. Er kann mit guter Bildqualität und intelligenter Bedienung überzeugen.