Gaming-Maus

Lioncast LM60 im Test

Die LM60 ist die neue Pro-Gaming-Maus des Berliner Herstellers Lioncast. Ob die Maus mit dem High-End-Sensor Pixart PMW 3389 wirklich 70 Euro wert ist, zeigt unser Test.

Lioncast LM60 Pro Gaming Maus

© Josef Bleier

Die Pro Gaming Maus LM60 von Lioncast - hier mit abgeschalteter Beleuchtung zu sehen.

EUR 69,95

Pro

  • Hohe Präzision und Geschwindigkeit
  • Universales Design (Palm- und Claw-Grip möglich)
  • Makro-Funktion

Contra

  • Treiber nur Englisch
  • Kein Gewichts-Tuning
  • Für Linkshänder ungeeignet

Fazit

PC Magazin-Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut
88,0%

Warum knapp 70 Euro für eine Gaming-Maus ausgeben, wenn man ähnliche Eingabegeräte für Spieler teilweise schon für unter 20 Euro bekommen kann? Der Grund dafür ist auf den ersten Blick nicht zu sehen: Der Sensor, mit dem die Tischoberfläche abgetastet wird, macht oft den entscheidenden Unterschied. Und diese Chips sind über die Jahre stetig besser geworden. Für seine neue Premiummaus LM60 hat der Berliner Hersteller Lioncast zum PMW 3389 von Pixart gegriffen, sicher einem der derzeit besten optischen Maussensoren. Er trackt mit bis zu 16.000 dpi, gewechselt wird die Empfindlichkeit in drei Stufen über eine der Tasten. Eine seitliche LED-Anzeige zeigt dem Spieler den aktuell gewählten Modus.

LM60 im Test: Programmier- und Treiberoptionen

Die Maus mit ihren sieben programmierbaren Tasten wird in der englischsprachigen Software nach Wunsch eingestellt. Neben der sinnvollen Vorbelegung „Default“ lassen sich weitere alternative Konfigurationen anlegen. Hinzu kommt die Möglichkeit, Makros zu erzeugen, also Abfolgen von Tastenkommandos, die man anschließend einer bestimmten Maustaste zuordnet. Wer möchte, kann über eine „Shift“-Funktion alle Tasten sogar doppelt belegen. Ein Hingucker sind zudem die unteren Ring-LEDs, die man ebenso wie das Mausrad und das Hersteller-Logo,über den Treiber in einer Farbe nach Wahl aufleuchten lassen kann. 

Treiber Lioncast LM60 Pro Gaming Maus

© Lioncast

Der Treiber der Lioncast LM60 ist (derzeit) nur in englischer Sprache verfügbar. Spezialfunktionen wie „Angle Snapping“ werden hier nicht erklärt.

LM60 im Test: Praxistest

An den Stellen, an denen man die Maus üblicherweise mit dem Daumen, sowie dem Ring- und dem kleinen Finger bewegt, besitzt die LM60 eine Gummierung, die den Grip auch bei schwitzigen Händen spürbar verbessert. Die Oberfläche selbst ist allerdings etwas glatt. Die Form des Gehäuses kommt Palm- oder Claw-Grip-Spielern gleichermaßen entgegen – nur wer sehr große Hände hat, dem dürfte die Lioncast-Maus wohl zu klein erscheinen. Die beiden Haupttasten besitzen einen sehr guten Druckpunkt, auch die restlichen Tasten sind gut zu erreichen. Und das sauber rasternde Scrollrad ist über jeden Zweifel erhaben. Dank dreier größerer Gleitflächen an der Unterseite lässt sich die Maus problemlos über die unterschiedlichsten Mauspads oder Tischoberflächen bewegen - selbst auf Glas hatten wir keine Probleme.

Lioncast LM60 im Test: Fazit

Trotz sieben Tasten wirkt die Lioncast LM60 nicht überfrachtet. Größe und Form sind nahezu perfekt für jede Handform und jeden Spielertyp geeignet. Dank eines hochwertigen Abtastsensors macht die Gaming-Maus auch technisch einen sehr guten Eindruck. Insofern ist der veranschlagte Preis von knapp 70 Euro sicher gerechtfertigt. Raum für Verbesserungen bietet derzeit noch der Treiber, der dafür aber recht übersichtlich ist.

[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

Mehr zum Thema

Flachbettscanner Avision PaperAir 1000N
Scanner-Dokumentenmanagement-Bundle

91,0%
Dokumente scannen, archivieren, wiederfinden und weiter verarbeiten - mit diesem Scanner-Software-Bundle von Avision ist…
Tesoro Tizona Spectrum
Gaming-Tastatur

75,0%
Das Tizona Spectrum ist ein mechanisches Gaming-Keyboard mit einem optional ansteckbarem Ziffernblock. Ob das Konzept…
Wortmann Terra PC Gamer 6350
Gaming Computer

92,0%
Der Gaming-PC von Wortmann Terra PC Gamer 6350 ist im Testlabor der erste PC mit Intels CPU-Architektur Coffee Lake. Die…
Mobvoi TicWatch Pro
Smartwatch

Die Smartwatch mit den zwei Screens ist da: Wie gut sich die Mobvoi TicWatch Pro im Alltag bewährt, zeigt unser Hands-On-Test.
Mobvoi TicWatch C2
Smartwatch

Mit knapp 200 Euro ist die TicWatch C2 vergleichsweise günstig. Wie gut sich die Smartwatch im Alltag bewährt, zeigt unser Hands-On-Test.