Router

Linksys WRT32X im Test

29.3.2018 von Michael Seemann

Der Linksys WRT32X ist Gaming-Router mit Minimalfunktionen und sehr guten WLAN-Transferraten. Allerdings fehlen essentielle Funktionen, wie der Test zeigt.

ca. 1:10 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Linksys WRT32X
© Linksys

Pro

  • sehr gute WLAN-Transferraten
  • Priorisierungsoption - Killer Priorization Engine

Contra

  • Smart WiFi fehlt
  • Mediaserver ist nicht integriert

Fazit

PC Magazin Testurteil: befriedigend; Preis/Leistung: befriedigend


68,0%

Der Linksys WRT32X von Belkin besitzt eine QoS-Funktion namens Killer Priorization Engine, die Clients mit Killer-Netzwerkkarte erkennen und automatisch priorisieren soll. Dazu haben wir unser Testnotebook mit einer Killer Wireless-AC 1535-Karte ausgerüstet, die der WRT32X aber nicht als Killer-Client erkannte.

Alternativ lässt sich die Priorisierung komfortabel per Drag-and-Drop im Routermenü durchführen – und der Client erhält ebenfalls Vorfahrt im (W)LAN. Das Routermenü ist übersichtlich, hält aber selbst in den erweiterten Einstellungen nur die nötigsten Funktionen bereit. 

So verzichtet Belkin beim WRT32X komplett auf den Fernzugriffsdienst Smart WiFi samt Router-App. Auch DDNS ist nur für den Fernzugriff eines am Router angeschlossenen Speichers gedacht, denn das Webmenü des Routers ließ sich WAN-seitig nicht aufrufen. Den Fernzugriff sollte man deaktiviert lassen, da er über das ungesicherte FTP-Protokoll erfolgt. 

Dafür erreichen wir am USB-3.0-Port des Routers (NTFS-Speicher) sehr gute Transferraten von knapp 80 MByte/s beim Schreiben und bis zu 118 MByte/s beim Lesen. Ein Mediaserver ist nicht integriert. Das Gast-WLAN ist verschlüsselt, wird aber nicht vom Heimnetz getrennt. Beim WLAN- Transfer des 3x3-Routers messen wir bei 5 GHz sehr gute 880 Mbit/s, durch zwei Mauern hindurch kommen wir mit einem 2x2-Client auf 190 Mbit/s netto.

Fazit

Trotz komfortabler Priorisierungsoption und flotter Übertragungsleistung vermissen wir bei einem Router dieser Preiskategorie essenzielle Funktionen. Hier müsste Linksys nachlegen.

Testsiegel PC Magazin 4/18 befriedigend
Testsiegel PC Magazin 4/18 befriedigend
© WEKA Media Publishing GmbH

Technische Daten: Linksys WRT32X

  • ​WLAN: 3x3-AC-Dualband, 5 GHz bis 2.600 Mbit/s (160 MHz), 2,4 GHz bis 600 Mbit/s 
  • Anschlüsse: 4x GbE-LAN und 1x GbE-WAN, 1x USB 3.0, 1x eSATA/USB 2.0 
  • Besonderh.: komfortabl. QoS (Killer Pri. Engine)​

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

TP-Link OnHub Router

Google-Router

TP-Link OnHub im ersten Test

TP-Link und Google haben zusammen einen Router entwickelt. Wir haben den OnHub ausprobiert und konnten einen Ersteindruck gewinnen.

D-Link DIR-890L

AC WLAN Router

D-Link DIR-890L im Test

67,0%

Das futuristische Gehäuse von D-Links DIR-890L und der edle Ferrari-rote Lack wecken Erwartungen. Wir haben dem Boliden im Test genau unter die Haube…

Netgear Nighthawk X6S R8000P im Test

Router

Netgear Nighthawk X6S R8000P im Test

84,0%

Der Netgear Nighthawk X6S R8000P spannt drei parallele 3x3-WLANs auf und bietet Link-Aggregation mit 802.3ad. Was er noch kann, lesen Sie im Test.

router test bestenliste

Von AVM Fritzbox bis Telekom Speedport

Die besten Router im Test 2020: WLAN, DSL, Kabel & LTE

Ob WLAN, DSL, Kabel oder Telefonie: Ein Router ist die Internet-Zentrale im Haushalt. Unser Router-Test 2020 listet die besten Modelle von AVM und Co.

Netgear Nighthawk M5 im Test

5G-Mobil-Router

Netgear Nighthawk M5 im Test

88,0%

Mit seinem neuen Mobil-Router packt Netgear alles, was technisch gerade angesagt ist, in ein kompaktes Gerät: 5G, Wi-Fi 6 und einen üppigen…