Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

LG BD 570

Drahtlos im Netz

Der neue Blu-ray-Player von LG ist der einzige Testteilnehmer mit eingebautem WLAN-Empfänger. Somit kann er sich drahtlos ins Netzwerk einbinden. Und er beherrscht noch mehr Funktionen und Formate als seine Vorgänger.

© Archiv

Der LG BD 570

Der LG BD 570 ist mit voller Netzwerk-Fähigkeit ausgestattet. Er enthält neben der Netzwerk-Buchse einen WLAN-Empfänger für den Funknetz-Standard 802.11n. Neben BD-Live-Inhalten holt er damit YouTube-Videos, Picasa-Fotoalben und einen Wetterservice auf den Fernsehschirm.

Via DLNA-Heimnetzwerk spielt er dieselben Video-, Audio- und Fotoformate ab, die er von Datenträgern liest. Dazu gehören neben MP3-Musik und JPEG-Fotos auch hochauflösende DivX-Filme, die er sogar im MKV-Container-Format abspielt.

Über seinen USB-Eingang docken Speichersticks und externe Festplatten an. So wird der BD 570 zum Universal-Entertainer im Wohnzimmer. Auch CDs, DVDs und Blu-ray-Discs spielt er ab. Ist er mit dem Internet verbunden, sucht er zu eingelegten CDs und DVDs über die Gracenote- Mediendatenbank alle wichtigen Titel-Informationen und zeigt sie auf dem TV-Schirm an.

Die Fernbedienung im etwas gewöhnungsbedürftigen Design steuerte das Gerät im Test einwandfrei - auch dank des eingängigen Bildschirmmenüs. Die Funktionsblöcke Musik, Fotos und Videos sind klar getrennt; man kann selbst bei laufender Disc auf alle Funktionen zugreifen und danach zurück zur vorigen Filmszene wechseln. Der Player merkt sich die Film-Abspielposition sogar, wenn Discs aus dem Laufwerk ausgeworfen und später wieder eingelegt werden.

Der Hörtest lief nicht so rund: Im CD-Stereo-Durchgang über die Audio- Cinch-Buchsen konnte der LG-Player nicht begeistern. Bässe grummelten leicht dumpf durch den Raum, und die Höhen klangen zu bedeckt für einen HD-Scheibendreher. Insgesamt fehlte es dem Gerät an Musikalität.

Daran änderte auch der Wechsel auf die HDMI-Digital-Übertragung nicht viel. Mit Dolby Digital und DTS von DVD wirkte er deutlich lebendiger, erst recht mit digital per Bitstream übertragenem HD-Surround-Ton (Setup-Einstellung: "primärer Durchgang"). Wurde der HD-Ton im Player gewandelt und dann per HDMI ausgegeben, verlor der Sound deutlich an Plastizität. Kurzum: Gut klingt der LG nur mit AV-Receivern mit Dolby- TrueHD- und DTS-HD-Decodern.

Testprofil

LGBD 570
www.lge.de
250 Euro

Blu-ray Player

Weitere Details

87 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Im Bildtest gab sich der Blu-ray-Player weniger verschlossen. DVDs zeigte er in hoher Schärfe und ließ allenfalls Farben etwas zurückhaltender und unruhiger strahlen als die Konkurrenten von Sony und Panasonic. Blu-ray-Spielfilme zeigte er in bester Schärfe, bei HD-Videomaterial hätten sich die Tester ein etwas ruhigeres Bild gewünscht. Dennoch: Der BD 570 ist ein preiswerter und vielseitiger Multimedia-Player.

Bildergalerie

Galerie
TV & Video

Der LG BD 570

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Blu-Ray-Player

Der Blu-ray-Player LG BP740 zeigt im Test seine Stärken. Er kann nicht nur durch seine flache Bauweise überzeugen.
Blu-Ray-Player

Der Panasonic DMP-BDT465 zeigt im Test, dass er ein echter Multimedia-Künstler mit interessanten Netzwerk-Fähigkeiten ist.
Blu-Ray-Player

Im Test zeigt sich der Pioneer BDP-170 etwas traditioneller als reiner Blu-ray-Player ohne viel Schnickschnack.
Blu-ray-Player

Samsungs BD-H6500 zeigt im Test, dass auch ein sehr günstiger Blu-ray-Player mit großer Ausstattung und Full-HD-Auflösung überzeugen kann.
Blu-ray-Player

Sonys BDP-S6200 überzeugt im Test mit einem kompletten App-Shop und den gängigen Möglichkeiten zur flotten Präsentation von Fotos, Videos und Musik.