65-Zoll-LCD-TV

LG 65NANO819PA im Test

20.9.2021 von Roland Seibt

Dieser LCD-TV mit Nano-Beschichtung kostet nicht einmal die Hälfte eines OLEDs, liefert aber bei gängiger TV-Kost ein vergleichbar harmonisches Bild. Lesen Sie, wie der Hersteller LG das schafft und für wen sich der Kauf lohnt!

ca. 3:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
LG 65NANO819PA im Test
Das Hauptmenü zeigt jede Menge smarte Funktionen
© LG Electronic Deutschland GmbH / Roland Seibt

Pro

  • natürliche Farben
  • guter Blickwinkel
  • viel Smart-TV und Sprachsteuerung

Contra

  • nur 60 Hz LCD-Panel
  • magere HDR-Brillanz
  • dunkle Voreinstellung

Fazit

video CHECK!-Urteil: sehr gut

Im aktuellen Wettlauf der TV-Technologien (LCD gegen OLED gegen QLED) werden ständig neue Rekorde in Brillanz, Auflösung, Geschwindigkeit und Farbstärke erzielt. Was man dabei schnell vergisst ist, dass längst nicht alle Filmquellen diese atemberaubenden Leistungen benötigen oder die Bilder dann gnadenlos überzogen wirken.

Bei unseren Tests schauen wir nicht daher nur das beste 4K-HDR (High Dynamic Range) mit den allersattesten Farben, sondern probieren auch durchschnittliche und sogar grottenschlechte TV-Kost aus, um zu sehen, wie sich die Geräte dabei machen.

Man erkennt dann schnell, dass dieser LG 65 Zoll NanoCell-TV im direkten Vergleich bei neuen Ultra-HD Blu-ray-Filmen deutlich matter und blasser wirkt als deutlich teurere Fernseher. Das ist ja auch keine große Kunst und sollte so sein.

LG 65NANO819PA im Test: Blickwinkel
Durch sein IPS-Panel besitzt der TV einen besonders guten Blickwinkel
© LG Electronic Deutschland GmbH/ Roland Seibt

Schaut man ganz normale Tunerprogramme in HD oder gar nur SD, sieht es anders aus. Hier arbeitet der 65NANO819PA vor allem im Filmmakermodus schön farbneutral und ohne Übertreibungen, während die teuren TVs ihre Superchips benötigen um Bildfehler zu korrigieren, die beim dunkleren LG erst gar nicht auffallen.

Hier konnte Rechenpower eingespart werden, deren Fehlen man allerdings bei den langsamer reagierenden Bildschirmmenüs bemerkt. Natürlich wirkt hier alles deutlich unspektakulärer und fast langweilig neutral, aber so wurde und wird HDTV eben produziert.

LG 65NANO819PA im Test: Fernbedienung und Seitenansicht
(links) Klassische Fernbedienung, Mauszeiger und Sprachsteuerung in Einem. (rechts) Dank Backlight-LEDs im Rahmen bleibt der TV schlank.
© LG Electronic Deutschland GmbH/ Roland Seibt

Und so ein HD bekommt man auch bei Netflix geboten, wenn man nicht das teuerste Abo bestellt. Auch Amazon Prime Video und die anderen liefern längst nicht alles in Referenzqualität. So schmerzt LGs Verzicht auf Dolby Vision und Atmos nur wenige.

HDR wird dennoch adaptiv recht erfolgreich auf die geringe Lichtleistung des Panels angepasst. Dennoch empfiehlt es sich, bei allen Voreinstellungen das Backlight deutlich heller zu stellen. Ab Werk sieht sehr düster aus - vielleicht auch aufgrund der neuen Energierichtlinien.

LG 65NANO819PA im Test: Blickwinkel
Durch sein IPS-Panel besitzt der TV einen besonders guten Blickwinkel
© LG Electronic Deutschland GmbH/ Roland Seibt

Sparkurs

Der Hauptunterschied zu den etwas teureren TV-Brüdern von LG liegt im Einsatz eines LCD-Panels, das nur 60 Hz Bildfrequenz bietet. Gamer, vor allem Besitzer der neuen Konsolen, schrecken auf, wollen sie doch 120 Hz bei 4K bei variablen fps (frames per second). Hier muss der 65NANO819 passen und es muss ein teureres Modell her.

Mit 10 Millisekunden Latenz reagiert der LG trotzdem äußerst schnell – und er kann in Full-HD erstaunlicherweise sogar mit 120Hz angesteuert werden, wobei jedes zweite Bild dann einfach wegfällt. Gut ins Konzept passt, dass die vier HDMI-Eingänge dieses TVs „nur“ die Version 2.0b abdecken und nicht 2.1, das man eigentlich nur für 8K und zum Gaming benötigt.

Das sind die OLED-TVs von LG für 2021.

Daten, Release und Preis

LG-TVs 2021: Alle Infos zu neuen OLED-, QNED- und…

LG hat auf der CES seine TV-Modelle für 2021 vorgestellt. Wir liefern alle Infos zu den neuen Fernsehern mit OLED, QNED (Mini-LED) und…

Da Filme und Fernsehen (Sport) nur in 24 bzw. 50/60 Hz produziert werden, reicht der LG dafür eigentlich aus. Das recht schnelle LCD-Panel minimiert das Verwaschen von Schwenks, die tolle Bewegungsschärfe von 100-Hz-TVs ist aber nicht möglich. Kinofreunde bekommen im Filmmaker-Modus nicht nur gute Farben, sondern auch originalgetreue, leicht stotternde Bewegungen.

LGs IPS-Panel bietet per se einen sehr guten Blickwinkel und soll lokales Backlight-Dimmen besitzen. Wir konnten gerade mal sechs Zonen ausmachen, wobei sich die LEDs im unteren Rahmen befinden: Es wirkt, ist jedoch nicht vergleichbar mit den neuen Toptechnologien QNED, Neo QLED oder gar OLED. Hier definiert der LG 65NANO819 die gute Mittelklasse, denn auch preislich nach unten hin gibt es noch enorme Kontrastunterschiede.

video CHECK! Preis/Leistung: sehr gut
video CHECK! Preis/Leistung: sehr gut
© WEKA Media Publishing GmbH

Bedienung und Smart-TV

LG besticht wie immer durch eine besonders moderne Bedienung mittels bewegungssensitiver Fernsteuerung eines Mauszeigers. Zusätzlich sind die Spracherkennungsfunktionen sehr ausgereift und die Fernbedienung besitzt sogar noch ein Scrollrad. Hier bietet der 65NANO819 nahezu alle Funktionen der teuersten Geräte, aufgrund des Spar-Prozessors ist er aber erkennbar zäher im Bildaufbau. Dennoch ist die schiere Vielfalt der smarten und multimedialen Funktionen umwerfend.

Dafür gibt es, wie in der Preisklasse üblich, nur einen Singletuner, der aber mit Timer auf eine USB-Festplatte aufzeichnen kann. Und trotz Sparkurs hat LG nicht auf alle KI-Funktionen verzichtet. Vor allem die Anpassung von Bildschirmhelligkeit und Klangspektrum an die Wohnzimmerverhältnisse ist von uns immer gern gesehen.

Fazit

Wer einen großen Fernseher zum Fernsehen und gelegentlichen Streamen sucht, ist hier goldrichtig. HDR und Gaming bieten nicht gerade Spitzenleistungen (funktionieren aber), dafür werden Natürlichkeit und Farbblickwinkel besonders groß geschrieben. Und was Smart-TV und Netzwerken betrifft kann der LG 65NANO819PA mit vielen Größeren und Teureren mithalten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG Largo HU70LS im Test

UHD-Projektor

LG Largo HU70LS im Test

73,0%

Ultra-HD-Auflösung, angetrieben von farbreinen LED-Lampen: Das ist die Innovation der Beamertechnik, die LG schon lange vorantreibt. Im „Largo“…

LG 55UM71007LB im Test

55-Zoll-UHD-LCD-TV

LG 55UM71007LB im Test

Mit dem 55UM71007LB hat LG einen günstigen LCD-TV im Programm, der mit hoher Bildqualität punktet. Die mitgelieferte Fernbedienung ist hingegen eine…

Sony-XR55-A90J

55-Zoll-OLED-TV mit Google TV

Sony XR55-A90J im Test

Sony lässt es nun ordentlich krachen mit seiner neuen Smart-Fernseher Reihe. Der erste Bildprozessor mit kognitiver Intelligenz betreibt ein…

Sony XR-55X90J im Test

55-Zoll-LCD-TV

Sony XR-55X90J im Test

87,0%

Fernsehen war gestern. Heute wird gestreamt oder gezockt – und bei beiden Einsatzszenarien hat Sony exklusive Asse im Ärmel. Wir testen, ob sich diese…

LG 65NANO869PA im Test

65-Zoll-NANO-TV

LG 65NANO869PA im Test

86,0%

Durch Nanotechnologie optimierte Farben leuchten unverfälscht einen enormen Blickwinkel aus. Das ist LGs Serie von NANO-TVs, die ebenfalls durch eine…