Testbericht

Lenovo ThinkPad Edge E525

5.12.2011 von Klaus Länger

Der Name ThinkPad ist traditionell für die Business-Notebooks von Lenovo reserviert. Das ThinkPad Edge E525 ist aber ein Gränzgänger zwischen den Welten.

ca. 0:50 Min
Testbericht
Lenovo ThinkPad Edge E525, notebook
Lenovo ThinkPad Edge E525, notebook
© Hersteller/Archiv

Pro

  • große Festplatte

Contra

  • kein USB 3.0

Fazit

Mit dem ThinkPad Edge E525 von Lenovo bekommt man ein solides und kompaktes Notebook mit einer guten Akkulaufzeit. Mit der flotten Radeon-Grafik im A8-Prozessor eignet es sich nicht nur für Büro-, sondern auch für Heimanwender.

Auf der einen Seite ist er mit einem matten 15,6-Zoll-Display ausgestattet und kann mit dem typischen Trackpoint aufwarten. Auf der anderen Seite hat Lenovo dem Edge einen roten Display-Deckel spendiert und mit dem AMD A8-3500M den stärksten Llano-Prozessor mit einer flotten integrierten Grafik.

Das Ergebnis von 1772 Punkten im 3DMark Vantage zeigt, dass die Leistung der Radeon-Grafik im AMD A8 tatsächlich für anspruchsvollere Spiele hoch genug ist. Allerdings ordnet sich das Lenovo beim PCMark Vantage noch hinter dem Medion mit dem Pentium B950 auf Sandy-Bridge-Basis ein, es kommt hier nur auf 3918 Zähler. Hier hat Lenovo auch durch den Verzicht auf schnelle DDR3-1600-Speichermodule Punkte verschenkt.

Punkten kann das ThinkPad Edge bei der Festplattenkapazität: Lenovo hat dem Gerät eine 750-GByte-HDD von Western Digital spendiert. Allerdings messen wir beim Datentransfer lediglich 53,9 MByte/s. Auf USB 3.0 muss man beim ThinPad verzichten, da Lenovo die "kleine" Southbridge A60M einsetzt. Pluspunkte sind dagegen das sehr gute Keyboard und das solide Chassis mit Metallscharnieren für das matte Display mit 1366er-Auflösung. Sehr gut ist auch die Akkulaufzeit mit 412 Minuten im Mobile Mark 2007.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lenovo IdeaPad U400

Testbericht

Lenovo IdeaPad U400 im Test

Intel setzt voll auf das Ultrabook-Konzept und erweitert es daher auch auf Geräte mit einem größeren Display. Einer der ersten Vertreter dieser neuen…

Preiswerte Gebrauchte: Lenovo ThinkPad T61 und T400

Refurbished

Preiswerte Gebrauchte: Lenovo ThinkPad T61 und T400

Gebrauchte Business-Notebooks bieten preiswert bewährte und stabile Technik. Pollin verkauft ein "refurbished" Lenovo ThinkPad T61 und…

image.jpg

Testbericht

Lenovo IdeaPad G580

Im Rahmen eines Vergleichstests haben wir uns das Lenovo Notebook für unter 400 Eur einmal genau angesehen.

Tablet mit Windows 8.1: Wir haben das Lenovo Thinkpad 8 im Praxis-Test.

Windows 8.1 Tablet

Lenovo Thinkpad 8 im Praxistest

Lenovo will mit dem Thinkpad 8 vor allem Business-Anwender bedienen. Ob das Tablet diese Erwartungen erfüllen kann, verraten wir Ihnen im Praxis-Test.

Lenovo Yoga 2 11

Hybrid-Notebook

Lenovo Yoga 2 11 im Test

Für 600 Euro bekommen Sie mit dem Yoga 2 11 von Lenovo ein kompaktes Hybrid-Notebook. Kann es im Test überzeugen?