All-in-one-PC

Lenovo ThinkCentre X1 (10HU-OOOOGE) im Test

22.9.2016 von Arnt Kugler

Mit dem Lenovo ThinkCentre X1 (10HU-OOOOGE) kommt ein stromsparender All-in-One-Computer für Business-Anwendungen. Wir machen den Test.

ca. 1:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Lenovo ThinkCentre X1
Der Lenovo ThinkCentre X1
© Lenovo

Pro

  • geringer Stromverbrauch
  • geringe Spiegelung
  • lässt sich an die Wand schrauben
  • Full-HD-Webcam

Contra

  • geringe 3D-Leistung

Fazit

PC Magazin Testurteil: befriedigend, Preis/Leistung: gut


69,0%

Mit dem sehr dünnen Gehäuse aus Aluminium (11 bis 33 Millimeter) macht sich der Lenovo ThinkCentre X1 dort gut, wo es im Büro auf Style ankommt. Er lässt sich von -5 bis +45 Grad neigen, und dank spezieller Oberflächenbehandlung spiegelt das 23,8-Zoll-IPS-Display (Full-HD) bei hoher Umgebungshelligkeit nur gering. Toll: Sie können ihn von seinem dünnen, aber stabilen Metallständer abnehmen und mit der optionalen VESA-Halterung an die Wand schrauben.

Unser Testgerät war mit einem Intel Core i7-6600U, integrierter HD-520-Grafik, 8 GByte DDR4-RAM und einer 256-GByte-SSD konfiguriert. Hinzu kommen fünf USB-3.0-Ports, ein DisplayPort-Ausgang, ein Kartenleser, WLAN-ac und Bluetooth. Stereo-Lautsprecher, eine Full-HD-Webcam mit Iris-Abdeckung und Dual-Array-Mikrofone gehören ebenso zur Business-Ausstattung wie ein gutes Funk-Tastatur-Maus-Set sowie Sicherheits- und Managementfunktionen (vPro, AMT).

In den Leistungstests konnte der stets leise Lenovo ThinkCentre X1 zeigen, dass er genug Leistung für Office-Aufgaben besitzt. Im PCMark 8 erzielte er gute 2.764 Punkte, im 3DMark Cloud Gate 5.697 Punkte und im Cinebench R11.5 ebenfalls befriedigende 3,7 Punkte. Die SATA-SSD lieferte im HD-Tune-Lesetest überraschend hohe Leseraten von 505,9 MByte/s. Äußerst erfreulich war auch der Stromverbrauch: Unter geringer Last zieht der Lenovo ThinkCentre X1 nur 29 Watt, bei Volllast lediglich 51,2 Watt.

Fazit

Der schlanke Lenovo ThinkCentre X1 eignet sich bestens fürs Büro. Den niedrigen Stromverbrauch tauschen Sie zwar gegen eine geringe 3D-Leistung, doch die ist im Office-Bereich ohnehin uninteressant.

Zusatzinformationen: Lenovo ThinkCentre X1

  • Prozessor: Intel Core i7-6600U (max. 3,4 GHz)
  • Chipsatz/Speicher: Intel Q170/8 GByte
  • Grafikkarte: Intel HD 520
  • HDD/SSD: - / 256 GByte
  • Opt. Laufwerk: -

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Ultrabook

Lenovo X1 Carbon (20BT003VGE) im Test

89,0%

Sie suchen nach einem robusten, langatmigen Ultrabook? Das Lenovo X1 Carbon könnte ganz schnell Ihre Suche beenden.

Lenovo ThinkPad X1 Yoga

Convertible-Ultrabook

Lenovo ThinkPad X1 Yoga (20FX-0045GE) im Test: Fast perfekt

86,0%

Das Lenovo ThinkPad Yoga X1 (20FX-0045GE) beeindruckt im Test mit robustem Gehäuse und Top-Leistung – hat aber einen kleinen Haken.

Lenovo Yoga Book - Test

Notebook mit Touch-Tastatur

Lenovo Yoga Book im Test: Das erste seiner Art

83,0%

Keine herkömmliche Tastatur, dafür ein riesiges Touchpad. Das Lenovo Yoga Book ist anders als alle Notebooks zuvor. Wir prüfen die Innovation im Test.

Lenovo Legion Y720 Tower

Gaming-Komplettrechner

Lenovo Legion Y720 Tower im Test

85,0%

Der Lenovo Legion Y720 Tower entpuppt sich im Test als schicker Gamingbolide mit schönem Gesamtpaket aus AMD Ryzen 7 CPU und einer AMD Radeon RX570.

Lenovo Yoga 940 CES 2019

CES 2019

Yoga A940: Lenovo zeigt Alternative zu Surface Studio

27-Zoll-Display mit Dolby Vision, Dial-Controller und Pen-Support: Der neue All-in-one-PC Lenovo Yoga A940 richtet sich an Kreative. Hier die Details.