Alles drin

Lenovo IdeaCentre A300

Modellfigur

© PC Magazin

Der IdeaCentre A300 ist extrem schlank, allerdings ohne Touch-Display.

Der IdeaCentre A300 von Lenovo für 750 Euro ist der schlankste All-in-One-Rechner auf dem Markt. Sein schwenkbares 21,5-Zoll-Display ist gerade mal 2 Zentimeter dick. Möglich ist das durch den Verzicht auf ein Touch-Display und dadurch, dass der Rechner komplett im Monitorfuß untergebracht ist. Trotzdem arbeitet hier als Prozessor kein Atom, sondern ein auf dem Core 2 Duo basierender mobiler Pentium Dual-Core auf einem Mainboard mit Intel-GM45-Chipsatz, der auch für die Grafik verantwortlich zeichnet.

Mit 34 Watt im Office-Betrieb ist der leise A300 sehr genügsam. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GByte großzügig dimensioniert, die 2,5-Zoll-Festplatte von WD bietet eine Kapazität von 320 GByte. Ein optisches Laufwerk hat aber in dem flachen Monitorfuß keinen Platz mehr gefunden.

© PC Magazin

Leim Lenovo isr der eigentliche Rechner im flachen Monitorfuß untergebracht.

Die Leistung des Prozessors und der integrierten Grafik reicht mit 3377 Punkten im PCMark Vantage für Office, Internet-Anwendungen und HD-Video vollkommen aus, allerdings kommt der A300 nur auf 889 Punkte im 3DMark06. Dafür wartet der Lenovo nicht nur mit einem HDMI-Ausgang, sondern zusätzlich noch mit einem HDMI-Eingang auf, kann also auch als HD-Display für eine Spielekonsole fungieren.

Die Ausstattung des Lenovo wird durch eine Maus und eine Tastatur komplettiert, beide mittels Bluetooth mit dem A300 verbunden.

Fazit:

Der Lenovo ist der eleganteste unter den vier getesteten All-in-Ones. Allerdings muss man auf ein Touchdisplay und ein optisches Laufwerk verzichten. Die Rechenleistung ist für Office und Co. absolut ausreichend, für Spiele ist der Lenovo nicht gemacht.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

ALL-IN-ONE-PC (23,6-Zoll-IPS)

Der Acer Aspire Z3-600 mit 21-Zoll-Display überzeugte im Test. Mit seinem integrierten Akku kann der Windows-8-PC mit Touchscreen auch als Tablet…
All-in-One-Rechner

MSI hat alles in den All-in-One AG240 gepackt, was gut und teuer ist: Quadcore i7, GeForce GTX 860M und zwei SSDs im Raid-0-Verbund. Der Aufwand zahlt…
All-in-One PC

Der All-in-One-PC HP Envy Recline 27 kann auf Wunsch wie ein Riesentablet bedient werden. Aber auch als Desktop-PC kann er punkten.
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.