Testbericht

Kurztest: Sony Ericsson W910i

Das Walkman-Handy W910i von Sony Ericsson bietet weit mehr als einen Media Player.

© Archiv

Sony Ericsson W910i

Durch einen Bewegungssensor ist es in Kombination mit einer Walkman-Taste möglich, ein Musikstück vor- oder zurückzuspringen: Dazu muss das Handy nach links oder rechts gekippt werden. Schüttelt man das Gerät bei gehaltener Taste, werden die Musiktitel des aktuellen Albums nach dem Zufallsprinzip sortiert. Auch die Kugel im Spiel "Marble Madness 3D" wird durch Kippen und Neigen des Handys gesteuert. Um die zum Lieferumfang gehörende Memory-Stick-Speicherkarte mit 1 GByte unkompliziert am PC mit Daten füttern zu können, liegt zusätzlich zum Datenkabel ein USB-Adapter bei.

Bei der Bedienung des Handys sind leider ein paar Abstriche zu machen. Während das Hauptmenü noch sehr übersichtlich ist, verliert man die Orientierung leicht auf den Registerkarten der Untermenüs.

Testergebnisse

Sony Ericsson W910i
Sony Ericsson
499,- Euro

www.sonyericsson.de

Weitere Details

86 Punkte

5/5
sehr gut
Preis/Leistung
gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Dual-SIM-Smartphone

68,0%
Es gibt nicht viele Dual-SIM-Smartphones auf dem Markt. Da stellt Samsungs Galaxy S Duos eine rühmliche Ausnahme dar.…
Windows 8-Smartphone

Nokia Lumia 720 im Test: Das Windows Phone 8-Smartphone bietet gute Ausstattung und solide Leistung. Der Preis ist angenehm niedrig.
Smartphone

Das LG Optimus L7 2 (P 710) ist da. Wir haben das Smartphone für Sie im Test. Ausstattung und Preis sind gut, die Leistung ist durchschnittlich.
Test

Wir haben die Kompaktkamera/Smartphone-Kombi Samsung Galaxy S4 Zoom für Sie im Test. Kann das Zoom die Stärken der kombinierten Geräte sinnvoll…
Hoher Preis, Top-Akku & -Kamera

iPhone 5s im Test: Apples neues iOS 7 Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner überzeugt bei Akku, Performance und Kamera. Der Preis ist jedoch sehr hoch.