Testbericht

Komplettsysteme: PC-Systeme um 1300 €

Das preisgünstigste System in diesem Test stellt Xavia mit dem x.junior Game Edition T1400. Das Herz bildet das Gespann aus AMD Athlon mit 1400 MHz und einer GeForce2-Pro-Grafikkarte, die zum Verkaufsstart durch die Nachfolgekarte GeForce2 Ti200 abgelöst wird.

© Testlabor Printredaktionen

Komplettsysteme: PC-Systeme um 1300 €

Die Messwerte wurden noch mit dem GeForce2-Pro-Chip ermittelt. Schon jetzt liegen die Werte in einem Bereich, der alle Anwendungen zügig ablaufen lässt. Aktuelle Spiele laufen auch in hohen Auflösungen flüssig über den Bildschirm. Der Speicher ist mit 256 MByte ausreichend.

Die IBM-Festplatte entspricht mit 40 GByte den Vorgaben des Testfelds. Sie erreichte mit einer durchschnittlichen Transferrate von 32025 KByte/s den höchsten Wert in diesem Vergleich. Auch die Transferleistungen des DVD-ROM-Laufwerks von LG liegen im Spitzenbereich. Der R/RWBrenner stammt ebenfalls von LG.

An Software findet sich neben einer Recovery-CD mit Windows ME nur ein Software-DVD-Player und das Brennprogramm Easy CD Creator 4.

http://www.xavia.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…