Testbericht

Komplettsysteme: Die billigen Alleskönner

Alles drin - alles dran. Für einen Tausender gibt's einen komplett ausgestatteten Officerechner der alles hat, was nötig ist.

© Testlabor Printredaktionen

Komplettsysteme: Die billigen Alleskönner

Der ready4-PC erreichte in unserem Juli-Komplettsystemtest den Testsieg und schaffte als einziger Rechner über 80 Punkte. Der PC ist hervorragend ausgestattet, denn weder auf einen Netzwerkanschluss noch auf ein Modem muss der Käufer verzichten. Die sehr schnelle Festplatte ist mit satten 40 GByte zukunftssicher. Während die Officeleistung dank des schnellen Duron-800- Prozessors und den 128 MByte RAM sehr gut war, konnte die Grafikleistung des SiS-Chipsatzes nicht überzeugen. Eine AGP-Grafikkarte kann jedoch problemlos nachgerüstet werden, was aber nur für Spielernaturen notwendig ist. Ein Officepaket von WordPerfekt vervollständigt die gute Ausstattung.

http://www.ready4.de

Mehr zum Thema

All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…