Testbericht

Klipsch G-17 Air im Test

24.5.2012 von Andreas Stumptner

AirPlay-Enthusiasten dürfen sich freuen: Mit dem G-17 Air hat US-Lautsprecher-Anbieter Klipsch einen hitverdächtigen Speaker auf den Markt gebracht, der angesichts der extrem einfachen Installation ab dem ersten Moment Spaß bereitet.

ca. 0:45 Min
Testbericht
home entertainment, lautsprecher,
home entertainment, lautsprecher,
© Hersteller/Archiv
Klipsch G-17 Air, home entertainment, lautsprecher
© Hersteller/Archiv

Mit wenigen Handgriffen ist der schwarze Klangriegel ins heimische WLAN-Netzwerk eingebunden und kann vom PC via iTunes oder per iPod, iPad oder iPhone musikalisch angesteuert werden.

Fast jeder AirPlay-Speaker-Lieferant geht einen anderen Weg, um den kabellosen Kontakt einzurichten. Der Weg von Klipsch ist besonders einfach gestaltet. Nicht einmal ein Netzwerkkabel und -anschluss sind nötig. Klanglich begeistert der Klipsch-Neuling im Praxistest nicht nur bei kraftvollen Stimmen wie der von Oleta Adams in ihrem Hit "Get Here", sondern auch im basslastigen Song "Killer" von Seal mit glasklarem Ton.

Die Box ist auf dem mitgelieferten Standfuß oder an der Wand montierbar. Der schwarze Hochglanz-Look verleiht ihr zeitlose Eleganz mit einem audiophilen Touch. Mitgeliefert wird eine Fernbedienung, die ersatzweise für die iDevices zum Einsatz kommen kann, um die Lautstärke zu regeln, zum nächsten Track zu springen oder das Gerät aus- und einzuschalten. Abspieler lassen sich auch per 3,5-mm-Klinkeneingang anschließen. Mit diesem Air-Play-Riegel macht kabellose Musikübertragung Spaß.

Klipsch G-17 Air

€ 500; www.klipsch.com

Gesamtwertung: sehr gut

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Teufel Cinebase

Sounddeck

Teufel Cinebase im Test

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.

Panasonic SC-HTB485

Soundbar

Panasonic SC-HTB485 im Test

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises überzeugen…

UE Roll im Test

Ultimate Ears

Bluetooth-Klangflunder UE Roll im Test

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.

Sony SRS-X99 Test

Bluetooth-Lautsprecher

Sony SRS-X99 im Test: Luxus-Unterhaltung

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.

Philips SoundStage HTL5130B

Sounddeck

Philips SoundStage HTL5130B im Test

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.