Home und Mobile Entertainment erleben
Lautsprecher-Set für Dolby Atmos

Jamo Studio 8 Series im Test: Dolby-Atmos-Lösung und smarter Subwoofer

Inhalt
  1. Jamo Studio 8 Series im Test: Gelungener 3D-Einstieg
  2. Jamo Studio 8 Series im Test: Dolby-Atmos-Lösung und smarter Subwoofer
Atmos Speaker Jamo 8

© Jamo

Jame integriert in den Aufsatz der Standboxen Atmos-Boxen. Damit erzeugen die Geräte 3D-Sound.

Die Jamos Studio 8 Serie bietet Atmos für Ästheten

Gewöhnlich maximiert 3D-Sound durch Hinzufügen von zwei oder vier Dolby Enabled Speakern nicht nur das Raumgefühl im Heimkino, sondern auch den Strippensalat. Das ist gerade für Wohnzimmer-Lösungen eine Spaßbremse und fördert auch nicht unbedingt die Zustimmung der übrigen Bewohner. 

Doch mit seinen Metallpins auf der Unterseite des S 8 ATM und den zugehörigen Buchsen auf der Oberseite der beiden größten Standboxen der Studio 8 Serie, der S 809 und der S 807 hat Jamo eine brillante Lösung eines lästigen Problems gefunden. Die Steckverbindungen fixieren die Atmos-Aufsätze, abgesehen von einer farblich abgesetzten Schattenfuge, nahtlos auf der Oberseite der Box. 

Gleichzeitig wird mit der cleveren Kupplung die Signalversorgung der Atmos-Speaker sicher und ohne Kabelsalat gewährleistet. Das Anschlusskabel wird unsichtbar durch die Box zu einem zweiten Schraubanschluss unten auf der Rückseite der Standboxen geleitet - ein gelungener Einstieg ins 3D-Zeitalter

Smarter Subwoofer bei der Jamo Studio 8 Serie

Der Subwoofer S 810 Sub passt mit seinem flachen Design zu der grazilen Lautsprecher-Serie. Der größere der beiden zur Auswahl stehenden Studio 8 Subwoofer besitzt einen 25,4-cm-Tieftöner mit Polyfiber- Membran, der von einem 75 Watt Sinus starken Class-D-Verstärker angetrieben wird. 

Das beiliegende Netzkabel ist so abgewinkelt, dass sich der 22,6 cm tiefe Bassreflex-Subwoofer ganz dicht an der Wand platzieren lässt. Oder man legt ihn auf den Rücken und versteckt ihn unter dem Sofa. Dort kann er gleich noch über Körperschall als eine Art Bass-Shaker das subjektive Empfinden so beeinflussen, dass Heimkino-Fans mit sensiblen Nachbarn mit deutlich weniger Pegel auskommen als bei normalen Installationen. 

Lesetipp: Heimkino-Tipps und Kauf-Empfehlungen - Lautsprecher

Im Hörraum der video-Redaktion nahm der Kompakt-Woofer allerdings wie die Bass-Module der Mitbewerber an der Stirnseite Platz. Daher konnte er mit "Good Vibrations" aus dem Untergrund nicht punkten. Doch auch ohne solche Tricks lieferte der S 810 Sub eine überzeugende Vorstellung. 

Sein Bass war in Verbindung mit den Boxen der Studio 8 Serie differenziert und ging auch bei den erbarmungslosen Bass Drums von "Radioactive" nicht in die Knie, wenn es mal lauter zur Sache ging. Das Timing des Sets stimmte, die Atmosphäre wirkte dicht und weiträumig. Doch das war auch eine richtige Dolby- Atmos-Aufnahme.

Atmos Speaker Jamo 8

© Jamo

Eine Box ist in die Aufsätze der Jamo-8-Series-Standboxen integriert.

Wenn die S 8 ATM Module bei üblichem Dolby- Surround- oder dtsX-Ton schwiegen, konnte die Atmosphäre nicht mehr ganz überzeugen. Zudem fiel bei den Dialogen von "Tage des Donners" auf, dass Stimmen recht dünn klangen. An der Dynamik und dem Ansprechen auf Impulse gab es hingegen nichts auszusetzen. 

Lesetipp: Heimkino-Lautsprecher richtig aufstellen

In Stereo schlugen sich die beiden auf sich selbst gestellten Jamo S 809 wacker. Ihr Bass wirkte schnell und differenziert, die Spielweise war sehr lebendig, die Abbildung gelang recht beeindruckend. Der Applaus bei der Live-Aufnahme von "Hotel California" vom Eagles-Album "Hell Freezes Over" brodelte zwar sehr dynamisch, war aber wie die Stimme von Don Henley etwas dünn. 

Fazit:

Mit schlichtem, zeitgemäßen Design, sehr praxisgerechten Details und einem günstigen Preis zündet Jamos Dolby- Atmos-Set die nächste Evolutionsstufe. Und dynamisch waren die Dänen ja schon immer bei der Musik.

Interview im Dolby Atmos Vorführraum im Fairland Studio Bochum.

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING
Wir sprechen mit dem Gründer und Leiter Günter Henne über Musikgeschichte und Heimkinozukunft.

Mehr zum Thema

Yamaha YSP-5600
Kaufberatung

Soundbars brauchen wenig Platz und bieten dennoch raumfüllenden Heimkinosound mit Dolby Atmos & Co. Wir stellen die Top 10 aus unseren Tests vor.
Dolby Atmos
Vergleich

Mit Canton Chrono und Focal Sib Evo holen wir uns zwei Dolby-Atmos-Lautsprechersets ins Testlabor. In unserem Vergleich hören wir, wer 3D-Sound besser…
5-1-lautsprecher-system-test-2018
Surround-Sound

Für unseren Vergleich von 5.1-Lautsprecher-Sets treten Systeme von Dynaudio, Klipsch und Canton an. Wer schlägt sich im Test am besten?
Samsungs Werk & Harmans Beitrag: HW-N950 im Test
Soundbar mit Dolby Atmos und dts:X

81,0%
Zur IFA stellen die Koreaner ihre neue Premium Soundbar HW-N950 mit Dolby Atmos und dts:X vor. Wir durften die HW-N950…
Das Fairland Studio in Bochum
Unser Händler des Monats August

Das Fairland Studio in Bochum blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Heute entstehen hier beeindruckende Heim- und Wohnkinoinstallationen.