Headset

Jabra Evolve2 75 im Test

30.6.2022 von Oliver Ketterer

Das Evolve2 75 von Jabra ist ein Headset mit geschlossenen Treibern, ANC und Mikrofonarm. Wir haben ihn getestet.

ca. 1:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Jabra Evolve2 75 im Test
Wichtige Funktionen wie etwa ANC an/aus steuert man über die wenigen Knöpfe direkt am Headset.
© Josef Bleier

Pro

  • perfektes ANC
  • sehr guter Tragekomfort
  • guter Klang
  • Multipairing

Contra

Fazit

PC Magazin-Urteil: sehr gut


86,0%

Das Evolve2 75 von Jabra ist ein Headset mit geschlossenen Treibern, die auf die Ohren aufgesetzt werden. Der Kopfbügel gefällt durch seine weiche Memory-Schaum-Polsterung, und für eine perfekte Sprachkommunikation lässt sich ein Mikrofonbügel ausklappen, der im Transportmodus komplett in der Ohrmuschel versinkt.

Sehr schön: Die Vliestasche nimmt auf dem Weg zwischen Büro und Homeoffice Kopfhörer, das Ladegerät und den Dongle auf. Das Evolve2 75 unterstreicht den Anspruch an Professionalität deutlich mit einem Reigen an Ausstattungsmerkmalen.

Jabra Evolve2 75 im Test - Tasten
Wichtige Funktionen wie etwa ANC an/aus steuert man über die wenigen Knöpfe direkt am Headset.
© Josef Bleier

Wir haben das Modell mit USB-C-Anschluss, BT-Dongle und zusätzlicher Ladestation getestet, das mit knapp 300 Euro im Versand zugegebenermaßen nicht eben günstig ist. Das Evolve2 wurde mit ANC (aktive Geräuschunterdrückung) ausgestattet; laut Hersteller werden acht Mikrofone für diese Funktion eingesetzt.

Sehr gut gefällt, dass es einen direkten Knopf an der linken Ohrmuschel gibt für ANC off, Hear-trough und ANC (on). Das schnelle Umschalten erlaubt die hybride Kommunikation mit dem Büronachbarn, ohne das Headset abzunehmen.

Details: Jabra Evolve2 75

Vollbildansicht
Kategorie: Wert
Preis/Leistung: befriedigend
Bauart: On-Ear, geschlossen, Mikrofonarm
Anschlüsse: USB-C, BT 5.2, AAC, Multipoint
Zertifiziert: Microsoft Teams
Frequenz: 20 Hz bis 20 kHz (Treiber)
Gewicht: 200 Gramm

Evolve2 75 im Praxiseinsatz

Das Erstaunlichste an diesem Headset ist, wie ausgesprochen gut das aktive Noise Cancelling funktioniert. Bei Telefonaten werden Hintergrundgeräusche wie Musik oder Bürolärm für den Gesprächspartner so gut gefiltert, dass er davon nichts hört – zumindest bis zu einem gewissen Geräuschpegel. Hierbei hat Jabra erstklassige Arbeit geleistet.

Die Anbindung an einen Windows-PC erfolgt völlig ohne Probleme nach Einstöpseln des Bluetooth-Dongles von selbst. Für die Verbindung zur App muss das Pairing aktiviert werden. Das Headset hält dank Multipairings die Verbindung zu zwei Geräten, kann aber freilich das Gespräch nur zu einem Pairing-Partner aufbauen.

Jabra Evolve2 75 im Test - Ladestation
Das Jabra Evolve2 75 ist in einer Version mit praktischem Auflader verfügbar, ein USB-Netzteil ist nicht dabei.
© Josef Bleier

Musik im Hintergrund zu hören und gleichzeitig zu telefonieren ist ebenfalls nicht möglich, aber die Musik pausiert automatisch. Die App erlaubt die Auswahl von Klangbildern, und es gibt einen Equalizer und die Möglichkeit, die Firmware zu aktualisieren. Das machen wir immer vor einem Test.

Konferenz_Logitech_Aufmacher

Homeoffice, Online-Meetings und mehr

Kameras für Videokonferenzen im Test

Videokonferenz-Systeme verwandeln jedes Büro in einen Besprechungsraum. Dafür muss man keine Unsummen ausgeben, wie unsere vier Testkandidaten…

Wie fallen die Messwerte unseres Audiolabors aus?

Im Test erreicht das Headset eine Akkulaufzeit von knapp 19,5 Stunden. Das reicht locker für einen ganzen Arbeitstag. Die Frequenzgangmessung liefert ein gutes Ergebnis, jedoch wünschten wir uns ein wenig mehr untere Mitten. Die Messungen zur Sprachqualität sind ebenfalls gut. Die Empfangsfrequenzmessung überzeugt, die Sendefrequenz zeigt leichte Schwankungen.

Fazit

Das Jabra Evolve2 75 überzeugt durch perfektes ANC, sehr guten Tragekomfort, guten Klang und sein Multipairing, was den Einsatz im Büro und unterwegs erlaubt.

videkonferenz tool zoom

Vergleich mit Vor- und Nachteilen

7 kostenlose Videokonferenz-Tools - von FaceTime bis Zoom

Mit Videokonferenz-Programmen sprechen Sie mit Kollegen im Home-Office oder Freunden und Familie. Wir stellen die besten kostenlosen Tools vor.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sennheiser GSP-350 und GSP-300 im Test

Mit und ohne USB-Soundkarte

Sennheiser GSP-350 und GSP-300 im Test: Preiswerte…

Wir haben uns die Gaming-Headsets Sennheiser GSP-350 und GSP-300 im Test angesehen. Für 140 bzw. 90 Euro können ambitionierte Spieler wenig falsch…

Lioncast LX40 USB

Preiswertes Gaming-Headset

Lioncast LX40 USB Gaming Headset im Test

Geht es nach Lioncast, ist das LX40 USB das perfekte Gaming-Headset für Spieler. In einem Praxistest haben wir uns das günstige Headset genauer…

Produktfoto des Pearl Auvisio

Funkempfänger mit Mikrofon

Pearl Auvisio: Pfiffige TV-Idee für Schwerhörige

Mit dem Auvisio hat Hersteller Pearl einen neuen digitalen Funkkopfhörer mit Mikrofon vorgestellt.

Frau trägt das Corsair HS65 Surround auf dem Kopf

7.1 Surround-Headset

Corsair HS65 Surround im Test: Günstiges Headset mit SoundID

Mit dem HS65 bietet Corsair ein neues Headset für preisbewusste Spieler. Dabei haben die Kopfhörer sogar etwas, was dem teuren großen Bruder fehlt.

Inzone: Sony kündigt den Release von mehreren Gaming-Headsets und -Displays für PC und PS5 an.

M9, H9, H7 und H3

Sony Inzone: 4K-Monitor M9 und Headsets bestellbar

Sony erweitert seine Gaming-Reihe um Monitore und Headsets, die unter der Marke "Inzone" erscheinen. Der 4K-Monitor M9 und die Kopfhörer sind ab…