Datenturbo

Intel Optane SSD 900P im Test: Die schnelle PCI-Express-SSD

Die Intel Optane SSD 900P soll mit neuem 3D-XPoint-Speicher zum Kauf animieren. Ob sie sich damit ihren hohen Preis verdient hat, zeigt der Test.

© Intel

Intel Optane SSD 900P
EUR 387,5

Pro

  • Lese- und Schreibgeschwindigkeit
  • 3D XPoint

Contra

  • Zugriffszeit
  • TemperaturentwicklungP

Fazit

PC Magazin Urteil: gut; Preis/Leistung: mangelhaft
71,0%

Wer den Namen Optane liest, denkt vielleicht an kleine m.2-Speicher, die einer HDD Beine machen sollen. Die 900P von Intel ist jedoch das erste Consumer-Produkt, das mit dem neu entwickelten Speichertyp 3D XPoint, gesprochen krosspoint , auf den Markt kommt. 3D XPoint soll den Flaschenhals zwischen Massenspeicher und DRAM schließen, der bis heute jeden PC ausbremst. Im Vergleich zu herkömmlichem NAND-Flash-Speicher soll 3D XPoint geringere Latenzen haben, ohne garbage collection auskommen – die Zellen können also direkt überschrieben werden –, und zudem wird eine höhere Haltbarkeit angepriesen.

© Intel

Einziges Zubehör der Optane SSD 900P ist die LowProfile-Blende.

Das klingt alles sehr gut, sollte es auch sein bei einem vergleichsweise hohen Gibibyte-Preis von 1,34 Euro. Im Testlabor relativiert sich Intels Anspruch, besser als NAND-Speicher sein zu wollen. Mit komprimierten Daten erreichen wir zwar die Höchstwerte von 2.747 beim Lesen und 2.291 MByte/s beim Schreiben. Auch die sequenziellen Datentransfers sind mit 2.102 bzw. 1.831 MByte/s sehr gut. Schwächen zeigt die 900P aber bei der Zugriffszeit, der Temperaturentwicklung und beim Datentransfer von kleinen Dateien. So erreicht ein Samsung 960 Pro (m.2) 208 MByte/s beim Schreiben von 4K-Dateien, Intel lediglich 64 MByte/s.

Produktdetails

  • Preis: 340 Euro
  • Techn. Merkmale: PCIe 3.0 x4, NVMe
  • Seq. Lesen/Schreiben: 2.102/1.831 MByte/s
  • Max. Lesen/Schreiben: 2.747/2.291 MByte/s
  • TBW/MTBF: 5,11 PByte/1,6 Mio. Stunden
  • Herstellergarantie: 5 Jahre

© pc-magazin.de

Mit 71 von 100 Punkten schneidet die Intel Optane SSD 900P im PC Magazin Test gut ab.

Fazit

Die Intel Optane SSD 900P ist teuer, liefert aber oft weniger Leistung als andere NVMe-Speicher mit m.2-Anschluss. Wer diesen nicht hat, kann die 900P freilich alternativ im PCIe-Slot betreiben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Marktübersicht und Tests

Unsere aktuelle SSD-Marktübersicht konzentriert sich auf Geräte rund um 200 Euro. Wir haben Solid-State-Drives im Testlabor von 180 bis 220 Euro.
SSD-Laufwerk

Wir haben die SSD-525 von Intel in der Version mit 180 GByte für Sie getestet.
SSD-Langzeittest

SSDs werden immer beliebter. In einem Bericht von The TechReport wird getestet, wie lange so eine SSD wirklich hält - mit beeindruckenden Ergebnissen.
Solid State Drive

Bei der Intel 530 enttäuschte die sequenzielle Schreibrate von lediglich 309 MByte/s und die unterdurchschnittliche Zugriffszeit beim Schreiben.
Personal Computing

Die Samsung SSD 960 Pro im M.2-Format ist Samsungs neues Speicher-Flaggschiff. Wir haben die SSD-Rakete für Sie im Test.