Testbericht

HP Photosmart R827

26.12.2007 von Redaktion pcmagazin und Martin Biebel

Dem wertigen Metallgehäuse der 270 Euro teuren Photosmart R827 stehen einige Kritikpunkte gegenüber wie der langsame Autofokus und das starke Rauschen bereits bei ISO 100.

ca. 0:45 Min
Testbericht
  1. HP Photosmart R827
  2. Datenblatt
HP Photosmart R827 Vorderseite
HP Photosmart R827 Vorderseite
© Archiv

Durch die Daumenausbuchtung auf der Rückseite eignet sich die schlanke, mattgraue Photosmart R827 hervorragend für lässige Einhandfotografen. Zudem können so die Finger der linken Hand nicht mehr das Objektiv abdecken. Mit der Zoomwippe ist nur ein sehr grobstufiges Verändern der Brennweite im Bereich zwischen 39 und 118 Millimetern möglich. Der 2,5-Zoll-Monitor löst mit 230 400 Pixeln hoch auf, rauscht aber sehr stark bei dunkler Umgebung. Ist der Abstand zum Motiv zu gering für einfaches Fokussieren, zeigt die R827 das mit einem blinkenden Makro-Symbol an. Das Menü ist übersichtlich und schnell durchschaut. Negativ: Die Kleine vergisst alle Einstellungen des Fotografen nach dem Ausschalten, was zu unschönen Überraschungen und umständlicher Mehrarbeit führen kann.

HP Photosmart R827 Bedienelemente
Das Menü der R827 umfasst viele Bearbeitungsmöglichkeiten. Neben einer internen "Rote Augen"-Korrektur bietet sie auch eine Solarisation. Die Schärfe wird bei der R827 sehr stark angehoben.
© Archiv

Die HP R827 rauscht bereits bei ISO 100 stark sichtbar mit 5,1 VN. Viele Konkurrenten sind selbst bei ISO 400 besser. Negativ, aber nicht ungewöhnlich für innenliegende Objektive ist die starke Weitwinkelverzeichnung von 1,7 %. Mit drei Sekunden Einschaltverzögerung gehört die Kleine zu den Langsameren im Test und durch die Auslöseverzögerung von 0,86 Sekunden verliert sie an Schnappschusstauglichkeit.

HP Photosmart R827 Auflösungsdiagramm
© Archiv

Hewlett-Packard Photosmart R827

Hewlett-Packard Photosmart R827
Hersteller Hewlett-Packard
Preis 230.00 €
Wertung 39.0 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

HP Photosmart R847 Vorderseite

Testbericht

HP Photosmart R847

Die Bedienung ist einfach, der Preis von 220 Euro günstig. Allerdings "vergisst" die HP R847 gemachte Einstellungen, und das Rauschen ist zu hoch.

HP Photosmart M627 Vorderseite

Testbericht

HP Photosmart M627

Bei der Bildqualität fällt das stärkere Rauschen bei ISO 400 negativ auf, ansonsten ist die Technik ok, allerdings könnte der Bedienkomfort besser…

HP Photosmart R967 Vorderseite

Testbericht

HP Photosmart R967

3-Zoll-Monitor und 10 Megapixel verpackt in ein schickes Metallgehäuse für 350 Euro - das gefällt. Der langsame Autofokus ist ein Kaufhindernis.

HP Photosmart R927 Vorderseite

Testbericht

HP Photosmart R927

Die HP R927 ist schick und hat einen großen 3-Zoll-Monitor. Per Dockingstation kann der Anwender den Akku laden und Bilder übertragen.

HP Photosmart R937

Testbericht

HP Photosmart R937