47-Zoll-TV

Grundig 47 VLE 9270 im Test

13.12.2012 von Markus Wölfel, Roland Seibt und Yasmin Vetterl

Der Grundig 47 VLE 9270 kann mit 3D-Technologie und Multimedia-Funktionen aufwarten. Doch man muss auch Abstriche machen.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Grundig 47 VLE 9270, fernseher, home entertainment
Optimaler Sehabstand (mindestens): TV: 3,4 m // PAL-DVD: 2,7 m // HD: 1,8 m
© Josef Bleier, Stefan Rudnick, Archiv, Hersteller

Pro

  • Sat-Motorsteuerung
  • Netzschalter
  • sechs 3D-Brillen mitgeliefert

Contra

  • Bedienung mitunter gewöhnungsbedürftig
  • kein Browser
  • kein Skype

Im Unterschied zu seinem kleinen Bruder Grundig 46 VLE 8270 bietet der 9270 einen ein Zoll größeren Schirm, arbeitet mit Polfilter-3D-Brillen und besitzt einen Netzschalter. Ansonsten ist die Ausstattung recht ähnlich. Für Besitzer älterer Zuspieler haben beide Grundigs den Vorteil, dass dort auf Scart- und YUV-Adapter verzichtet wurde. Sie lassen sich direkt ins TV-Gerät einstecken.

Das Smart inter@ctive-Portal hat zwar gegenüber der Konkurrenz weniger zu bieten, einige Highlights sind aber dabei. So ist eine Arzt- und Apotheken-Suche eingebaut. Zugriff auf die sozialen Netzwerke gibt es ebenfalls. Nur einen freien Browser sucht der Anwender vergeblich. Über das Portal kann der Benutzer auch die DLNA-Server abfragen, um Bilder, Musik oder Videos abzuspielen.

Grundig 47 VLE 9270, fernseher, home entertainment
Auch der größere Grundig verwendet den gleichen Geber. An sich gut, wenn das Duett mit dem Menü besser gelänge.
© Josef Bleier, Stefan Rudnick, Archiv, Hersteller

Grundig 47 VLE 9270: Bildqualität

Bei der Wahl der Videoformate ist der Grundig nicht zimperlich. Im Test spielte er außer WMV und exotischen AVI-Dateien so ziemlich alles ab, was man ihm gab. Seine Bewegtbildwiedergabe arbeitet bei 24p (Film-Modus) ganz ordentlich. Die dafür verantwortliche MEMC-Schaltung erzeugt in der Einstellung Mittel jedoch hin und wieder Artefakte.

In der Einstellung niedrig muss der Anwender etwas Ruckeln in Kauf nehmen. 3D sah auf dem 47-Zöller bei entsprechendem Abstand sehr räumlich aus. Die Tiefenwirkung ist erstaunlich gut. Man erkennt aber bei zu geringem Abstand, dass Konturen etwas grober ausfallen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG 55LM960V

55-Zoll-TV

LG 55LM960V im Test

Der 55LM960V ist das neue Topmodell von LG. Kann der 55-Zoll LCD-TV durch aufwendiges Local Dimming zur neuen Bildreferenz aufsteigen? Der Test…

Grundig 46 VLE 827, fernseher, home entertainment

46-Zoll-TV

Grundig 46 VLE 8270 im Test

Der 3D-Fernseher Grundig 46 VLE 8270 bietet viele Features für seine Preisklasse. Können auch Bild und Ton des 46-Zöllers mithalten?

Panasonic TX-L47ETW5, fernseher, home entertainment

47-Zoll-TV

Panasonic TX-L47ETW5 im Test

Mit seinem stabilen Blechrücken und der transparenten Rahmenkante mutet der Panasonic TX-L47ETW5 trotz des geringen Preises sehr edel an.

Philips 47PFL6007K, fernseher, home entertainment

47-Zoll-TV

Philips 47PFL6007K im Test

Mit seinem sehr schmalen Rand sticht der neue 6000er von Philips sogar seine teuren Brüder aus der Top-Serie aus. Was der 47-Zöller technisch leistet,…

Toshiba 46TL968G, fernseher, home entertainment

46-Zoll-TV

Toshiba 46TL968G im Test

Der Kandidat von Toshiba thront auf einem schicken Glasfuß und ist im oberen Bereich nur 20 Millimeter dick. Wie ist die Bildqualität des 46-Zöllers?