46-Zoll-TV

Grundig 46 VLE 8270 im Test

12.12.2012 von Markus Wölfel, Roland Seibt und Yasmin Vetterl

Der 3D-Fernseher Grundig 46 VLE 8270 bietet viele Features für seine Preisklasse. Können auch Bild und Ton des 46-Zöllers mithalten?

ca. 0:50 Min
Testbericht
Grundig 46 VLE 827, fernseher, home entertainment
Optimaler Sehabstand (mindestens): TV: 3,4 m // PAL-DVD: 2,7 m // HD: 1,8 m
© Josef Bleier, Stefan Rudnick, Archiv, Hersteller

Pro

  • Motorsteuerung
  • Remote-App
  • solides Gehäuse

Contra

  • Bedienung mitunter gewöhnungsbedürftig
  • kein Browser
  • kein Skype

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, dachte man sich wohl in der Marketing-Abteilung von Grundig und hob eigens zum 50. Saison-Jubiläum der Bundesliga ein Modell dafür aus der Taufe. Die Entwickler statteten den 8270 mit vielen Features aus, die in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich sind: 3D-Wiedergabe in Shuttertechnik ist ebenso eingebaut wie eine USB-Recording-Funktion.

Im Detail hat der Grundig sogar noch Alleinstellungsmerkmale zu bieten: Antennenspeisung für DVB-T-Antennen etwa oder DiSEqC 1.2 für drehbare Sat-Schüsseln. 

In puncto Multimedia bringt der Franke die nötigsten Applikationen mit: DLNA-Client und USB-Media-Player. Darüber spielt er neben vielen Video-Formaten auch Bilder ab, die als JPEG, PNG oder BMP gespeichert wurden.

Grundig 46 VLE 8270, fernseher, home entertainment
Trotz übersichtlicher Tastenanordnung des Grundig-Steuerstabs klappt das Zusammenspiel mit dem Menü nicht immer gut.
© Josef Bleier, Stefan Rudnick, Archiv, Hersteller

Grundig 46 VLE 8270: Bildqualität und Klang

Mit fünf Lautsprechern gibt sich der Grundig sehr musikalisch. Hoch- und Mitteltonbereich sind sehr ordentlich ausgestaltet. Bässe kommen zwar recht potent herüber, reichen aber nicht besonders weit in den Frequenzkeller.

Im Bildtest fiel uns der etwas geringere Kontrastumfang auf. Schwarz ist nicht richtig dunkel. Die Bewegungsoptimierung MEMC arbeitet weitgehend sauber. Schwenks gelingen dem Grundig-TV recht gut, wenn das Quellenmaterial rauschfrei ist. Der 3D-Fernseher liefert ein ansehnliches räumliches Bild. Es ist allerdings nicht frei von Übersprechen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG 55LM960V

55-Zoll-TV

LG 55LM960V im Test

Der 55LM960V ist das neue Topmodell von LG. Kann der 55-Zoll LCD-TV durch aufwendiges Local Dimming zur neuen Bildreferenz aufsteigen? Der Test…

Grundig 47 VLE 9270, fernseher, home entertainment

47-Zoll-TV

Grundig 47 VLE 9270 im Test

Der Grundig 47 VLE 9270 kann mit 3D-Technologie und Multimedia-Funktionen aufwarten. Doch man muss auch Abstriche machen.

Panasonic TX-L47ETW5, fernseher, home entertainment

47-Zoll-TV

Panasonic TX-L47ETW5 im Test

Mit seinem stabilen Blechrücken und der transparenten Rahmenkante mutet der Panasonic TX-L47ETW5 trotz des geringen Preises sehr edel an.

Philips 47PFL6007K, fernseher, home entertainment

47-Zoll-TV

Philips 47PFL6007K im Test

Mit seinem sehr schmalen Rand sticht der neue 6000er von Philips sogar seine teuren Brüder aus der Top-Serie aus. Was der 47-Zöller technisch leistet,…

Toshiba 46TL968G, fernseher, home entertainment

46-Zoll-TV

Toshiba 46TL968G im Test

Der Kandidat von Toshiba thront auf einem schicken Glasfuß und ist im oberen Bereich nur 20 Millimeter dick. Wie ist die Bildqualität des 46-Zöllers?