Testbericht

Grafikkarten: Auf Touren

26.4.2004 von Redaktion pcmagazin

Der schnelle nVidia-Chip 5900XT bringt die WinFast 350 XT ordentlich auf Touren: Leadteks Karte sorgt gerade in den neuesten Spielen für ausreichende Leistung.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Grafikkarten: Auf Touren
Grafikkarten: Auf Touren
© Testlabor Printredaktionen

Das runde, aus engen Maschen geformte Lüfterblech aus Stahl ist das Markenzeichen von Leadtek - und sticht auch bei der WinFast A 350 XT sofort ins Auge. Unter dem Blech dreht sich ein großer schwarzer Ventilator, der für eine leise Kühlung des nVidia-Grafikchips Geforce FX 5900XT sorgt. Der Chip, eine leicht abgespeckte Variante der Geforce 5900, taktet mit 390 Megahertz. Die mit 128 Megabyte DDR-Speicher ausgestattete Karte unterstützt die UltraShadow-Technolgie, die für sehr realistische Schatten in Spielen sorgt, sowie die CineFX 2.0-Engine, deren Pixel- und Vertex- Shader Oberflächen wie Wasser sehr natürlich wirken lassen. Die WinFast ist schnell: Im 3D Mark 2003 erreichte die A 350 XT in der Auflösung 1024x768 Pixel 4796 Punkte, den Aquamark- Test in der gleichen Auflösung berechnete sie mit 91,2 Bildern pro Sekunde. Den 1024x768- Test des Tibilisi-Levels in Splinter Cell schaffte die A 350 XT mit 72 fps, "Frames per Second". Insgesamt gesehen sind das gute Werte. Ausgestattet ist der Testkandidat mit einem DSub- und einem DVI-Ausgang sowie einem TVOut. Das Zubehör ist üppig: Neben einer gedruckten Anleitung liegt auch eine ausführliche Installationsanleitung bei. Weiterhin finden sich, neben der Treiber-CD, auch zwei Spielevollversionen in der bordeauxroten Schachtel. Drei Kabel und ein Adapter für den DVI-Anschluss gibt es ebenfalls zur Karte dazu - vorbildlich.

Preis: 219,- Euro Punkte: 78 Gesamtwertung: gut

http://www.leadtek.com.tw

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair Force GS 360 GB: Im

SSD von Corsair

Corsair Force GS 360 GB im Test - günstige SSD mit Schwächen

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.

Festplatte, seagate Enterprise Capacity ST6000NM

6-TByte-Festplatte

Seagate Enterprise Capacity ST6000NM im Test

Wir haben die Seagate Enterprise Capacity ST6000NM mit satten 6 TByte Speicher im Test. Kann sie überzeugen?

Samsung 850 Pro SSD

SSD-Testbericht

Samsung 850 Pro im Test

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.

SanDisk,SSD Extreme II

PC-Magazin Lesertest

San Disk Extreme II im Test

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…

Samsung SSD 850 EVO 2TB

Neue SSDs mit 2 Terabyte

Samsung SSD 850 EVO 2TB im ersten Test

Samsung durchbricht mit neuen SSD-Modellen seiner Serien 850 PRO und 850 EVO die 2-Terabyte-Grenze. Wir konnten die Samsung SSD 850 EVO 2TB vorab…